Vorbereitung...

Kaum zu glauben, nun geht es nur noch gut 3 Monate und dann gehts los. So richtig realisier ich das wohl noch nicht...
Ich sehe mir grad die Leute vor der Webcam (Waikiki Beach) an, welche sich vor der Statue fotografieren lassen und am Strand entlang schlendernSmile . Vielleicht sieht man mich dort auch schon bald?! Ich freu mich auf jeden Fall riiiiiesig! Hawaii, ich bin bereit für dich!

Wie die Zeit vegeht...
Keine 2 Monate mehr und ich liege in Hawaii am Strand... ehm ich meine natürlich ich lerne brav Englisch in der Schule in HawaiiSmile

In der zwischenzeit habe ich alle Formulare (so hoffe ich) ausgefüllt, welche man so braucht um ein Visum für die USA zu erhalten. Als nächster Schritt muss ich dann in Bern bei der Amerikanischen vorbeischauen.

Mein Abschiedsfest hab ich jetzt mal auf den 29.12.2006 angelegt, ich hoffe ihr kommt alleTongue out

Am 27.11.2006 hate ich meinen Termin bei der amerikanischen Botschaft in Bern. Ich musste dort  persönlich antraben um mein Visum zu beantragen.


Ich war genug früh dran und hatte mir meinen Bus herausgeschrieben. Am Bahnhof in Bern angekommen, wunderte ich mich zuerst noch über die vielen Leute, auch wunderte ich mich über die vielen Konfettis am Boden, ging trotzdem achtlos weiter und suchte den Bus 10 richtung Zytglocke. Irgendwann kam ich an einem organgen Mann vorbei, der mir sagte, dass der Bus 10 heute direkt vor dem Bahnhof fährt. Ich nahm also meine Beine unter die Arme und fiel zu erst mal um, weil mit den Beinen unter den Armen ist es verdammt schwer sich fortzubewegen, dann beschloss ich einfach zu rennen und stopfte mich in einen Bus auf dem die Nummer 10 drauf stand.

 

Der letzte Arbeitstag... ein weiterer Meilenstein auf meinem Weg nach HawaiiLaughing

Der Tag begann wie jeder andere Arbeitstag und artete wie erwartet aus... Beweismaterial steht bereitInnocent

Ja auch an diesem Tag fanden wir eine Plattform und eine Gelegenheit unseren Abschied zu feiern.

Marco, der klammheimlich beschlossen hatte in den Ferien zu heiraten - hatte Daniela und mich zur Nachhochzeitsfeier eingeladen (an dieser Stelle nochmals ein grosses Dankeschööö).

Ich machte mich also Gestern auf den Weg zu Daniela und Andrea um dort meinen Autoschlüssel in meinem Auto einzuschliessen - das gestand ich den beiden Görls jedoch erst als wir schon fast in Uster angekommen waren (ich will ja kein Spielverderber sein).

 

Die Zeit vergeht - und sie vergeht immer schneller! Ich bin zum einen voller Vorfreude und doch geht es jetzt langsam um den traurigeren Teil: sich von den Menschen zu verabschieden, die man gerne hat.

Ein halbes Jahr ist nicht wirklich lange... aber trotzdem... buhuu Cryich werde euch vermissen... Die erste Woche bestimmt... heheLaughing

 

Jaja... ich kanns nicht lassen, ich bin einer Abschiedspartys-Sucht verfallen... dabei geh ich ja gar nicht nach Hawaii, ich spiel das allen nur vor, damit ich Abschiedsparties (eigentlich richtig Abschiedspartys. sieht scheisse aus - ist aber so! und das nachdem sie uns jahrelang das -ies antrainiert haben!  steht irgendwo da bei § 21 http://www.vrs-ev.de/regverg_teil1.php) feiern kannSmile

Vielen Dank, dass Ihr alle gekommen seid... wer Ihr alle? Na iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiihr alle: