(English in the bottom)


Heute machten wir einen Strandtag. Das Sonne schien, doch es war windig.

Gegen Mittag trafen wir uns am PiBi mit Steffi und Philipp+1. Ich weiss gar nicht mehr, ob es sich noch lohnt solche Autos zu fotografieren, denn Hummer und Corvetten sind hier wirklich keine Besonderheit auf der Strasse... Jetzt wo wir "mobil" sind fällt das noch viel mehr auf...




Wochenende am PiBi - wir waren nicht die Einzigen... Oder wir waren die Einzigen mit vielen Anderen.

Wir lagen am Strand - der Wind war verdammt kalt. Trotzdem oder gerade darum stürtzen sich ein paar von uns ins kalte Nass, welches ich von Philipp auf etwa 12 Grad schätzen liess. Da funktionniert das nicht mit dem langsam reingehen um gefühlsvoll die heikle Bauchnabelgrenze zu überschreiten - da muss man einfach nur rein und ja keine Angst zeigen, sonst wird man mit einer besonders hohen, nassen und kalten Welle belohnt.

2 mal tat ich mir das an und s war ziemlich kuhl!



Warum er (Bild unten) sich meinen Namen auf den Bauch tätowieren liess weiss ich nicht, aber s für mich ist's okey.



Alltag am PB Beach...



Darf man dazu noch Auto sagen, oder ist das schon beleidigend? Von diesen Dingern wimmelt es am PB Beach, der "Renner" bei den Jungen...



Nachdem wir es endgültig mit dem "sünnele" aufgaben, weil einfach windig und kalt, gingen wir gemütlich essen...




Small - Medium - King Size?
Was soll ich von diesen Autos nur halten... Ich finde diese Giganten ziemlich faszinierend - wenn auch überflüssig - sie gefallen mir. Aber der Gedanke daran, dass die hier auf den selben Strassen wie wir herumfahren mit unserer kleinen Seifenkiste ist eigentlich eher beunruhigend.




Ich weiss, ich sollte nicht solche Gedanken haben und überhaupt, aber heute hab ich mir überlegt, wenn ich meinen Unfall gegen ein solches Auto gehabt hätte, hätte ich jetzt mit Sicherheit nicht mehr die Gelegenheit mir irgendwelche Gedanken zu machen... Und trotzdem - faszinierend! Ich meine seht euch mal die Grösse an im Vergleich zu mir mit meinen 1.80 m (aufgerundet).



Okey dieser Eintrag ist etwas sehr über das Leben auf der Strasse, aber das (da unten) kann ich nun wirklich nicht vorenthalten. Irgendwo an einer Kreuzung blieben wir stehen - ich schaute verträumt nach rechts, gedankenlos nach links - schnell nach rechts! Was war das?



Sorry ich meine, das kann ich schon lange...! Ich hab's ihm auch gleich gezeigt... Zwei Kinder gelangweilt am Autofenster. Sein Däddy hat's überigens auch lustig gefunden, als er geschnallt hat, dass sein Auto angefangen hat...


Später am Abend holten wir Steffi bei ihrer Hostfamily ab.
Das im Bild ist das Haus, mit Pool... Ich bin beeindruckt!



Steffi kam zu uns nach Hause und dort schauten wir einen DVD... welchen? welchen? Ja okey - wieder Borat, war nicht meine Idee, aber er gefiel Claudia sehr und sie wollte ihn Steffi zeigen...



War ein guter Tag und hat Spass gemacht.


English

Today we went, with 3 other students from Claudia's school, to the PB. It was sunny, but windy. PB is the most popular beach for young people here... It was crowded, although it wasn't really weather to swim.



There were everywhere beach parties, music and even alcohol is not alowed on the beach, there were a lot of drunk people...




On the street here around PB you see a lot of oversized cars... unimaginable for Switzerland, but common here...




As soon as we had enough of the beach we went to an Italian restaurant to eat something, it was very good.

In the evening we drove to the house of Stefanie's Hostfamily and we picked her up to come to our appartment to watch a DVD.

Altough our appartment is not as big as Stefanie's accomodation:



(not a quarter as big...) ...we had a comfortable evening.