(English in the bottom)

Ich schaffte es heute kaum aus dem Bett, war schwer... Ich schaffte es erst gegen Mittag und dann musste ich mich ganz fest überwinden überhaupt was zu unternehmen...

Doch wo ein Wille ist ist auch ein Weg.... ein langer Weg richtung Dauntaun, er wird täglich länger.
Ich lief dort ein wenig durch die Strassen und überlegte mir, was ich denn noch unternehmen könnte. Die Sonne schien, doch im Schatten war es sehr kalt. Plötzlich spricht mich so einer an und fragte mich nach der Zeit, ich antwortete ihm in zwei Zahlen und einer Präposition dass es jetzt 1.20 pm sei... Doch das interessierte ihn kaum, schon hat er bemerkt, dass ich wohl nicht von der US & A  sei (ja wir haben gestern Borat geschaut), er könne es an meinem Akzent hören... (super nach 3 Worten...)
Als nächstes wird hier (bevor man nach dem Namen fragt) nach der Handy Nummer gefragt - die meisten lassen sie aber abwimmeln in dem man sagt, dass man nur eine schweizer Nummer habe... Warum auch immer. Jedoch bekam ich dann (ohne ihn aufzufordern) seine Nummer und seinen Namen (meinen weiss er immer noch nicht). Er behauptete dass er "Love" heisse... ja klar...Ich liess ihn einfach in dem Glaube dass das ein Name sei und ging weiter meinen Weg in richtung weit weg.
(Falls jemand Probleme mit der Liebe hat - ich kann da jetzt anrufen...)

Da die Sonne heute so herrlich war, beschloss ich an den Hafen runter zu gehen um etwas zu spazieren... Plötzlich fiel mir ein, dass ich doch immer schon diese City Tour mit einem Trolley machen wollte... ziemlich expensive, aber irgendwie lohnte es sich doch.
Viele Sachen hab ich bereits gesehen, aber ich erhielt noch viele Background Infos und Ideen, was ich nochmals oder noch intensiver machen könnte in der Zeit die mir bleibt in San Diego.

Fotos machen war ziemlich schwer vom Trolley aus, ich gab es schnell auf...



Auf diesem Bild sieht man den Silver Strand Beach wo ich gestern entlang spaziert bin...

Ach ja und für alle, welche behaupten es ist schade, dass es keine Fotos von mir gibt, wenn ich alleine unterwegs bin, zu denen ich überigens nicht gehöre - es gibt sie doch:




Nach der Tour begab ich mich für einen Drink in diese Bar:



Sieht doch so unscheinbar aus? Auf jeden Fall ist das die Bar in welcher sie für den Film "Top Gun" (ja schon wieder...) die Klavier Szene gedreht haben....

 

Müsste das Klavier gewesen sein:



War aber nicht ganz so witzig alleine da zu sitzen, also zog ich bald weiter... Via Fitness Center nach Hause...

Ich hatte gar keine Zeit richtig Ruhe zu finden zu Hause, da Claudia und ich fürs Moose abgemacht hatten...

Moose war ziemlich kuhl heute. Ich lernte einige Klassenkameraden von Claudia kennen und die sind echt alle sehr symphatisch - ich glaub sie ist da super aufgehoben! Wir lernten in der Bar noch so einen Typ kennen, der behauptete er sei berühmt, was mich eigentlich nicht sonderlich beeindruckte, drum vergass ich auch wieder, für was er überhaupt berühmt sein soll... Viel mehr interessierte mich, dass er in Hawaii wohne... Er sei letzte Woche mit Jack Johnson in Hawaii essen gegangen. Sollte einem das beeindrucken? Wenn er es wäre... ok, aber einfach jemanden kennen der ... giltet doch nicht, oder?! Welchen berühmten Song gibt es von "Jack Johnson" (da würde ich bei der Millionen-Frage wieder gnadenlos durchfallen...) damit ich den überhaupt mal einordnen könnte... vielleicht würde es mich dann auch beeindrucken... wobei!
However - ich versuchte den "Promi" nach Interessen ausserhalb des berühmt seins, tun was berühmte so tun und sich mit berühmten Leuten zu treffen, zu fragen. Die Antwort liess aber irgendwie zu wünschen übrig...

Er war total symphatisch, muss ich ihm lassen - aber absolut nicht meine Welt.

Bilder (nur wenige...)

English

It was very hard to get up in the morning... And I didn't know what I want to do today exactely, so I went to Downtown San Diego... There I thought that I should walk a little along the harbor, it was sunny and quite warm... But then I saw a city tour trolley and rememered that I wanted to do this tour and so I did today...

The tour took about 2 hours and we saw a lot of differnt places, altough most of them I've already seen, but it was nice to listen to the background information the tour guide gaves us...

So I got the information about a BBQ Restaurant where the piano scene of the film "Top Gun" was made...



As soon as the tour ended I walked to this restaurant or bar (not sure what's the exact expression) to have a drink.



It was very nice there and as you can see the wall was full of stuff about Top Gun...



In the evening we went again to the Moose's and there I met some classmates of Claudia. They all are very nice, I think I will see them again at the weekend...

Tomorrow I want to go to La Jolla, really! Hopefully I manage to get up early enough Smile.