(English in the bottom)

Den Wecker hatten wir auf 9.00 Uhr gestellt - Man kann uns nicht vorwerfen, dass der Wille nicht da gewesen wäre! Aufgestanden (so richtig) sind wir - okey ich - um 2.00 Uhr. Ich bin ständig müde, brauche sonst nicht so viel Schlaf, aber ich glaub ich bin einfach noch nicht ganz so fit... Und okey, wir haben auch erst um 4.00 Uhr Schlaf gefunden und ich musste mitten in der Nacht noch etwas "Vermittler" spielen...

Egal - aufgestanden sind wir also und Claudia wollt uuuuuuuuuuuunnnbedingt in einen bestimmten M-A-C Store (für alle wie ich: Das ist eine Makeup Marke). Da ich ja nichts besseres vorgehabt habe, ging ich einfach mit.
Das Positive daran war, dass wir bereits ein bisschen mit dem Öffentlichen Verkehr vertraut wurden... Da gibt es neben Büssen sogar "Trolley" und Züge, dass bin ich mir so gar nicht gewohnt von Hawaii, da gibt es nur "The Bus" Smile.



Irgendwie haben wir dann zu diesem Einkaufszentum gefunden - Fashion Valley. Ein weiteres Ala Moana Shopping Center Smile. Ja ich kann nicht aufhören, alles mit Hawaii zu vergleichen...
Und kaum zu glauben da gab es sogar eine Cheesecake Factory - schon wieder. Das ist ab heute nun definitiv mein Lieblingsrestaurant hier - vorher war's noch provisorisch...



Und irgenwo in dem Ala-Moana - Fashion Valley haben wir dann endlich diesen M-A-C Store gefunden und Claudia hat der ganze enorm beeindruckt - mich hat eher beeindruckt, dass das jemanden so beeindrucken kann. Ich hab irgendwie nicht so ein intime Beziehung zu meinem Schminkzeug Laughing. Nein s'war härzig, wie sie sich gefreut hat in dem Laden zu sein, scheinbar gibt es in der Schweiz keinen eigenen Laden? Ich war ein bisschen überfordert weil da 10 Verkäufer im Laden waren und das auf einer Fläche wo man üblicherweise etwa 2 vorfindet. Da alle schwarz gekleidet waren, konnte ich mich aber unbemerkt darunter mischen... "Nein - ich arbeite hier!" Cool.

Die (wer sind denn die?) haben uns dann noch in den Nordstorm Store geschickt, weil es da auch noch eine Ecke mit M-A-C Produkten gäbe... Dort haben wir uns dann kurzerhand entschlossen uns schminken zu lassen - weil man das da einfach kann! Und irgenwie hat es für mich dann auch Sinn gemacht, dass es da so viele Verkäufer hat... wenn die einem auch noch schminken...



Durch Claudia lerne ich irgendwie die gaze Welt der Schönheits Kosmetik kennen - bis heute wusste ich auf jeden Fall nicht, dass es Augenwimpern-Extensions gibt, wobei ich überzeugt bin, dass mir diese Wissenslücke nie wirklich zum Verhängnis worden wäre... Cool.

Es war unbestritten spannend sich so schminken zu lassen und ich hab mich irgendwie ins Primarschulalter zurückversetzt gefühlt, wo meine Freundinnen und ich ungefähr angefangen haben, sich gegenseitig zu Schminken. Und irgendwie war da der komische Pupenkopf modern, wo man schminken konnte.... Ich bin nicht sicher, und ich würd's abstreiten, wenn mich jemand fragen würde, aber es könnte sein, dass ich auch so einen Wollte - Ja s'ist schlimm der Gruppenzwang in jungen Jahren... Tongue out.


Das Resultat:





Okey, mit den Farben hab ich mich da nicht so getraut... aber ich hab mich überreden lassen Kunstwimpern aufzusetzten... Kiss.

Drausen mussten wir natürlich gleich noch ein paar Fotos machen um das "Kunstwerk" festzuhalten...





Und ich konnte Claudia davon überzeugen, dass es extrem doof wäre, wenn wir nicht in der Cheesecake Factory essen würden Smile. Hmm.... Cesar Salade with Chicken. Mag sein das dies nun das Bild vermittelt, dass ich mit Essen nicht so experimentierfreudig bin, aber ich muss hier deutlich sagen dass.... das absolut stimmt Laughing.

Nichts essen, dass man nicht kennt und schon gar nicht sich auf irgendwelche Nahrung einlassen, deren Namen man nicht aussprechen kann. Im überigen sollte man sich beim Essen auf die Farben grün, braun, gelb und rot beschrenken. So kann man die unangenhme Situation umgehen, dass man etwas im Mund hat und merkt, dass man es gar nicht gern hat und dann aus Anstand es doch runterwürgt Undecided.  Essen mit Vertrauen... Tongue out.


Beim Rückweg sind wir dann extra eine Station vor "Little Italy" ausgestigen um noch ein bisschen an den Flughafen zu gehen... Ist schon beeindruckend, wie die Flugzeuge nur einige Meter über einem durchfliegen und zur Landung ansetzten oder abheben. Der Geschmack dort und noch viel mehr das ohrenbeteubende Geräusch eines startenden Flugzeuges - die Kraft die man hört und spürt - ist einfach nur faszinierend...

Leider wurde das mit dem Fotografieren nichts... oder?



Nein wirklich nicht... Smile.



Alles in allem habe ich aber irgendwie ein schlechtes Gewissen, dass wir noch nicht mehr von der Stadt gesehen haben, was die Stadt so zu bieten hat... Ich zweifle sogar schon an mir und frag mich ob ich ein schlechter Turist bin... Naja... ich hab ja noch ein paar Tage vor mir... Smile.




For my English readers (Eva & Ellen?)

Today we slept in very long...  At 2 pm could Claudia persuade me to go with her to a shopping center - Fashion Valley. She really wanted to go there to a M-A-C store, because she is addicted to this brand of makeup Smile. But she doesn't smoke!

The pubic transport consists not just in "The Bus" - here is also a trolley and a train!

In front of this "Fashion Valley" shopping center was another Ceesecake Factory and I was very happy about this and told Claudia that we have to go there!

Fortunatelly we actual found this M-A-C store, otherwise I would have had to console Claudia Laughing. She was looking for a special M-A-C collection called "Barbie loves M-A-C" and these products are already sold out in Switzerland. She was very happy to be in this store and we decided to let them put make-up on...

Was a very nice experiance and I got there my first fake eyelashes Smile. Claudia was, unlike me, very used to this situation and therefore she was braver with colors - strong colors!





I asked them for natural look, I don't like to much colour in the face....

After this we went to eat in the Ceesecake Factory and it was strange because I was not really dressed up, concerning my clothes but I wore fake eyelashes...

But it doesn't matter for our waiter in the Factory - he wore make-up too Laughing.


After our dinner we went to the airport, because we wanted to watch the landing and starting planes... The airport is very close to our residence... It was very impressive to see and hear the planes...

Was a nice day - not too stressful...