I believe I can fly...  Nun weiss ich sogar, dass ich es kann!

Ich hab es getan! Ein unglaubliches Erlebnis - Danke liebs Gotti Pia!!!!!!!!

Also wir kamen da in dieser Sky Dive Halle an und zuerst musste ich einen Trainingsfilm mir anschauen und das waren eigentlich die ganzen Vorbereitungen! Dannach erhielt ich einen ungefähr 10 Seitigen Bogen wo ich etwa 100 Mal meine Initalen setzen musste. Grundsätzlich wurde man auf die verschiedenesten Art und Weisen gefragt, ob man sich klar ist, dass man riskiert zu sterben, oder sich schwere Verletzungen zuziehen kann... es kam mir etwa so vor, wie die Dokumente, welche man vor einer Operation unterschreiben muss, einfach noch viiiiiel deutlicher und krasser formuliert. Willst du wirklich dein Leben riskieren - Ja / Nein.

Dann folgte das "Training". Der Name meines Tandem-Piloten habe ich vergessen, bzw. gar nie richtig verstanden - Kurz mit L und S in der Mitte, glaub. Er war Ungar und ich konnte gleich mit den paar Brocken, die man halt so kann protzen (Hallo / Wie geht's? / Leck mich am A*** und so weiter..).



Also man wurde da in dieses "Gstältli", welches man mehr oder weniger vom Sportklettern etc. kennt, gesteckt und bald ging's los. Das Flugzeug war vollgestopft mit Menschen und man kam einander doch ziemlich Nahe. ( -- Jetzt ging ich rasch Pia nach dem Namen von meinem Tandem-Piloten fragen, sonst wird es zu kompliziert --) Also "Laci" schnallte mich immer näher an sich. Das Flugzeug startete - flog und flog und flog... höher und höher.





Ich hab überhaupt keine Zeitgefühl, wie lange wir da im Flugzeug waren... es ging auf jeden Fall länger, als bis wir wieder unten waren. Irgendwann hatten wir die Sprunghöhe erreicht und die ersten Einzelspringer sprangen aus dem Flugzeug. Es war alles total unreal und das war etwa der Moment wo ich mit breitem Grinsen mir dachte, wie krank es doch ist aus dieser Höhe aus einem Flugzeug zu springen.



Dann waren wir an der Reihe. Auf den Knien gingen Laci und ich - oder Laci mit mir - in Richtung Ausgang - grosse, windige Öffnung. Es ging alles ganz schnell und schon befanden wir uns im freien Fall. Es war unglaublich laut und ziemlich windig! Es fühlte sich noch immer so unecht an und man begreift gar nicht wie einem geschieht. Plötzlich war Pia neben uns und der Kameramann vor mir und noch Jemand herum... Ich schaute runter - Laci versuchte mein Gesicht in Richtung Kamera zu drehen, aber unten war halt spannender... :-)









Und plötzlich düsten alle um uns herum in andere Richtungen und ich wusste wieder nicht wie mir geschah und Laci meinte er hätte gute Neuigkeiten, der Fallschirm hätte sich geöffnet! Juhuu... :-)



Er zeigte mir wo wir landen werden... sollen.... wollen.



Und ich konnte noch einmal etwas entspannter die Aussicht geniessen. Die Landung ging ziemlich gut - ich landete zwar auf dem A....aber aber, dass schreibt man nicht. Bin aber nicht sicher, ob es nicht auch so geplant war... auf dem DVD siehts okey aus... :-)



Pia war schon gelandet und wartete unten. Es war einfach nur genial und absolut empfehlenswert und ein einmaliges, gigantisches, kuhles Erlebnis!!!