Heute buickten wir den 101 Freeway in Richtung South, wechselten auf das 405 North, bis das 405 zum 5 N wurde und da die Ausfahrt Magic Mountain und schon war man da.

Six Flags Magic Mountain.

Als wir auf den Parkplatz fuhren wussten wir, dass wir hier richtig sind. Man sah die riiiiesigen Bahnen, so massiv und so unerschütterlich, wie sie da stehen...

Beim Eingang mussten wir relativ lange warten - alle mussten warten. Es war starker Wind und wir vermuten, dass sie überlegt haben, ob sie den Park überhaupt öffnen wollen... Schlussendlich durften wir rein, doch gewisse Bahnen waren geschlossen.

Wir zahlten, warum auch immer, nur den halben Preis - Nebensaison?

Natürlich wählten wir nur die schlimmsten Bahnen aus, als erstes die Superman Bahn, wo man mit einer ungeheuren Geschwindligkeit (max 100 mph - les ich grad auf der Homepage) steil nach oben schiesst um nach ein paar Sekunden "gefühltem freien Fall" genauso schnell wieder Rückwärts in die Ausgangslage zurück zu rasen.

                           



Danach folgte Viper. Aus irgendwelchen Gründen standen wir plötzlich in der Reihe für die vordersten Plätze. Wollen wir das wirklich? Meine Mutter fragte mich während dem anstehen ob wir uns jetzt überlegen wollen, wie diese "Wägeli" auf der Bahn halten. Wir entschlossen uns, dass wir das nicht wissen wollen. In der ersten Reihe ist diese Bahn wohl am genialsten - hummer!

                                



Dann kam wohl das Highlight des Parks, den anstehenden Leuten an: Tatsu. (Während dem Anstehen haben wir uns noch ein paar Sachen überlegt, so von wegen Kaugummi im Looping fallen lassen und unten wieder auffangen, meine Mutter meinte dann da käme mir aber die Physik dazwischen und ich meinte, dann müsse man der halt ausweichen... Das ganze ging noch weiter, dass ich irgendwie die physikalischen Gesetzte abändern wollte und wenn man grad dabei ist, könnte man auch noch ein paar ungeschriebene Gesetzte umschreiben... oder ein paar Naturgesetzte durch eine Petition abschaffen... Peach Weber wollte doch mal die Schwangerschaft auf 6 Monate kürzen... jaja... wir hatten einfach zu viel Zeit...) Diese Bahn ist ganz abgefahren, also nicht das nicht alle Bahnen fahren würden, aber diese ist mir sogar eingefahren - nein echt genial. Die "Fahrtposition" extremst ungewohnt... Blick nach unten oder aussen. Rücken zur Bahn, also man sieht nicht wo es durchgeht und man sieht nur den Boden und den Himmel und alles dazwischen wie wild vor den Augen hin und her wirbeln....





Goliath war wieder mal so eine richtige 8er Bahn, welche aber auch ohne Loopings ziemlich faszinierend war. Am Anfang fährt man sehr lange und sehr hoch und man hätte noch Zeit, aber nicht die Möglichkeit auszusteigen... oben bleibt die Bahn dann fast stehen und dann gehts plötzlich unglaublich tief und lange nach unten. Ich versuchte immer nach vorne zu schauen, hatte aber immer das falsche "Gleis" im Auge und hatte somit das Gefühl, wir fahren falsch... das ist irgendwie noch unangenehm.





Gegen Ende unseres Tages gingen wir noch auf die Revolution. Der erste Roller Coaster mit Looping. Bei dieser Bahn hatte man das unangenehme Gefühl, dass sie jeden Moment auseinander fallen müsste. Schreckliche Geräusche hat die Bahn von sich gegeben und von sanftem Bremsen keine Rede. Das war ehr eine Nostalgiefahrt, aber trotzdem spannend.

                                     



Es hätte noch viele Bahnen gegeben, die wir gerne gemacht hätten, aber erstens fehlt einem einfach die Zeit mit der ganzen Ansteherei (bis zu 2 Studen) und dazu kam halt, dass wirklich einige Bahnen wegen Wind oder was auch immer geschlossen waren... Deshalb hat sich die Menschenmenge wohl auch nicht so gut verteilt...

Es war wirklich ein super Tag und wir hatten viel Spass! Wir liessen alles im Auto inklusive Digicam. Aber ich glaube mehr als dieses Bild brauch ich auch gar nicht als Erinnerung:





English

Today we went to Six Flags Magic Mountains. It's a fun park with a lot of roller coasters. There were too many people, but I don't want to complain. The day was really amazing. My mother and I really like this scary roller coasters.

The roller coaster I liked at most was the superman ride. It was very short, but impressive. You are sitting there in your chair and the speedup is really strong. You feel it in your whole body... And then you go straight into the heights and you think it will not stop early enough, but suddenly it stops and you are several seconds in a free fall and after you drive back very fast....Really impressive.

                     

Also the Tatsu was very special, beacause it's a pretty unusual way of sitting in a roller coaster.


Because it was very windy some roller coasters were closed, but there were still enough to go... One day isn't enough for everything... but for us was it okay. 

After the park we went to eat somewhere and finally we returned "home". We are very tired. Tomorrow we will leave Los Angeles...