Am Morgen ging ich mit Judy zu ihrere Bank und dort konnte ich eeendlich mit dem Check von Bryan (I have a lot of money) einlösen und somit das Depot für die Unterkunft in Hawaii zurückerhalten... ohne Judy hätt ich das Geld wahrscheinlich gar nicht erhalten, weil der Liebe Bryan auf dem Check zuerst Eva geschrieben hat und den Namen dann durchgestrichen und meinen hingeschrieben... super gemacht Bryan! 

Am Nachmittag ritt ich zwei Pferdlis... eines aussen und eines auf dem Sandplatz... 

Und am Abend dann wieder World Cup. Ich weiss jetzt auch wie es funktionniert. Es gibt am Donnerstag, Freitag und Sonntag jeweils eine Runde und der Beste über alle 3 Prüfungen gewinnt den World Cup.  Nick durfte auch mitkommen... er war sozusagen der Pausenclown, wobei er sich da nicht so strickt an die Pausen gehalten hat...

 

Für meine beiden Schweizer hab ich mich sogar überreden lassen, von mir, mein Schweizer T-Shört anzuziehen... Hopp Schwiiz! 

Ach ja und Stiiiiiv war auch wieder da... musste ja und hier seine 4 Fäns:



Okey und einen kleinen Unterschied hab ich nun doch noch gefunden - das gibts bei uns nicht:  

 

Es gab am Schluss wieder eine Siegerehrung und heute standen 2 Deutsche und 1 Schweizer auf dem Podest, wobei man sich das Podest dazu denken sollte. Beat Mändli (in Englisch: "Biat Mandeli" ausgesprochen... scheinbar) erreichte heute den 2ten Platz - er war gut. Stiiiv war auch gut und schnell, hatte aber leider eine Stange.



 

Das Highlight vom heutigen Abend war, als bei der Siegerehrung sich die drei Siegerpferde so ab einem anderen Pferd erschreckt haben, dass alle drei umkehrern und davonrennen wollten... eben doch Fluchttiere. 


English
 

Today I rode two horses. One was the same like yesterday: Yellow...  In the evening we went again to the World Cup. The second competition. The World Cup includes 3 competitions: Thursday, Frieday and Sunday. The best of all these days is the World Cup winner. Today won a German and on the second place was a Swiss rider.

 

Nick was also here this evening, I think it was his first World Cup. He did well... he was not too loud.

 



I think on Frieday we will go again. There is no World Cup competition, but a Grand Prix. We will see, I do what Judy does... Smile.