Las Vegas

Gestern haben wir mit meiner Cousine, welche in Las Vegas lebt, telefoniert und sie gefragt, wo sie sich denn heute so rumtreibe. Sie besitzt eine eigene Horse Farm und ist ein absoluter Pferdenarr, so war es nicht erstaunlich, dass sie an einem Springtournier zu finden war. Ihre Reitschüler nahmen am Tournier teil und sie war mit 18 Pferden da vertreten, es könnten auch 19 sein, sie habe auch schon mal ein Pferd an einem Tournier vergessen... klar geht mir auch so Smile.



Wir quatschen ein bisschen mit Judy und schauten am Tournier zu. Rondo (Judy's husband) und Nick (Sohn) fuhren uns mit einem Golfwägeli ein bisschen um den Platz.

               

Später gingen wir nochmals ein bisschen in die Stadt und schauten uns Hotels an. For Morgen haben wir Tickets für "Phantom of the Opera" im Venetian gekauft - ich freu mich sehr!

Die ersten Gambleversuche hab ich auch schon hinter mir, aber ehr ohne Erfolg. Ich hab's glaub auch gar nicht verstanden... ich wollte einfach am Banditenarm ziehen. Aber die Casino enttäuschen ein wenig, da hier gar nicht mehr mit Münz gespielt wird... Frown - nur noch mit irgendwelchen Karten oder Noten. Das typische Geldgeklimper-Geräusch fehlt einem richtig und ohne Münztässli hat das ganze, für mich, etwas an Reiz verloren...



Rondo und Judy boten uns an in ihrem Trailer, also eigentlich ein Wohnmobil, zu übernachten. Da fährt unsere Unterkunft grad heim:



Am Abend machte der kleine Nick noch eine Show und demonstrierte, dass man Fall-Ball auch als Fang-Ball spielen kann (ja der Gumpiböllä ist bzw. war meiner Smile):

            


Guet Nacht Laughing.




Fotos


English

We met my cousin on a horse show. She and her husband are owner of a horse farm here in Las Vegas. We spoke a little with them, but they were a little busy and after a while we went to "The Strip" to have a look at the hotels and the casinos.



In the evening we went to the house of my cousin and spoke a little and Nick (her son) entertained everybody...



We slept in the Trailer of Judy, I think this will be my home for the next days. I will not go back to LA and stay here... On the weekend is here Horse World Cup and I can go there with Judy, because one of her horses is jumping there. I'm very looking forward to that...

Pictures

Diesen Tag verbrachten wir mehr oder weniger im Stadtzentrum Las Vegas - The Strip. Wir schauten uns einige Hotels an und liessen einfach die Atmosphäre auf uns wirken. Las Vegas ist Las Vegas - so wie man es sich vorstellt. Überall blinkt und funkelt es - riesengrosse Leuchtreklamen, alles bewegt und dreht sich. Ein Hotel übertriebener als das andere... auf seine Art beeindruckend. Schade nur, dass es überall Baustellen hat und hässliche, völlig unglamouröse Absperrungen.

Etwas ausserhalb sieht Las Vegas wiederum völlig anders aus. Überall diese Einfamilienhäuser - eines gleich dem anderen. Meine Cousine lebt hier quasi auf dem Land, rundherum nichts - auch das ist Las Vegas.
 Am Abend gingen Heidi und ich ins "Phantom of the Opera" Musical welches im Venetian gespielt wird. Das war echt genial - ich hab das Musical schon mal in der Schweiz gesehen, als ich noch kleiner war. Bühnenbild, Show und vorallem der Gesang hat überzeugt.
Später verliefen wir uns noch ins eine oder andere Hotel. In der Nacht sieht Las Vegas nochmals ganz anders aus... Ich würd nicht sagen eine Märchenwelt, aber so ganz real scheint das hier schon nicht sein... Nicht's ist unmöglich (Toyota?).



Bilder
 


English
 

During the day we went to The Strip, this is where all the big hotels are. It was pretty impressive to see all the hotel, one bigger than the other... Las Vegas is really what you think is Las Vegas. Nothing is impossible here. It's a gambler and entertainment city - just for fun.  In the evening we went to the Venetian to see the musical "Phantom of the Opera". It was great, I really liked it. I like the music and the show was just incredible. Actually I thought it must be too much "show" so that I will not like it, but it wasn't too much, it was just right.

After we went for dinner and walked a little along the strip and we saw different hotels. It's really unbelivable what ideas they have to make their hotel special...



Pictures
Wir fuhren mit unserm Mietbuick los zum Grand Canion. Die Fahrt dauerte fast 3 Stunden. Wir fuhren über den Hover Dam und durch wunderbare Landschaften. Die letzten 20 Meilen nur noch so holprige Naturstrasse... und da mann da nur etwa 20 Mph fahren konnte - man rechne - ging das ziemlich lange...  



Irgendwann kamen wir irgendwo an, wo's nicht mehr weiterging und wir parkten einfach wo alle parkten - hauptsach nicht auffallen oder so... Grand Canion West - da wo der Skywalk ist. Jaja... der Skywalk... Also wenn man auf diesen Skeiwolk möchte, muss man das Sky Ticket ergattern, welches man für stolze 75 Dollar erhält. Dafür kann man noch essen und ein paar andere Dinge tun... möchte man gar nicht? Egal - Skywalk gibt's nur im "Päckli". Wir hatten das Ticket und wussten nicht wie wo wann wohin und stiegen halt einfach in den nächsten Bus - es war alles etwas unorganisiert! 1. Station - Skywalk. Freude herrscht. Der Busfahrer wollte noch Trinkgeld.

 

Der erste Eindruck war ja schon mal ziemlich enttäuschend... Wenn man so Plan mit Realität vergleicht - aber das kommt ja alles noch!



Wir schlängelten uns also an die Reihe oder reihten uns an die Schlange. Das Ging ziemlich schnell. Drinn musste man ALLES abgeben - das heisst keine Cameras, kein Täschli, einfach nichts. Dann lief ich mal in Richtung Metalldetektor mit meinem Ticket und da wurde ich gleich mal zurückgepfiffen, weil ich mein Ticket zuerst in ein Armband umtauschen musste. Das heisst nochmals anstehen - nicht lange, aber ich sah es einfach nicht so ein. Wie gesagt - alles etwas unorganisiert. Ich hab mich international aufgeregt und gemeint das seien doch alles Idioten. Worauf ich gleich gefragt wurde, woher ich komme... was ich nicht wirklich von Relevanz fand - und das hab ich auch gleich so gesagt.
 Der Skywalk an sicht ist schon ziemlich beeindruckend und die Idee find ich super. Man sollte wohl einfach am besten warten, bis das ganze Konstrukt fertig ist - mit Visitor Center und allem drum und dran. So wie es jetzt ist macht es nicht so viel Spass... Wir liessen uns die Laune aber nicht verderben und genossen die Zeit am Grand Canion, die wunderschönen Aussichten und das geniale Wetter.



Bilder



English

We drove about 3 hours from Las Vegas to Grand Canion West where the Skywalk is... To go on the Skywalk you have to buy the sky ticket and this is about 74 dollar. It wasn't very organized there and the skywalk was really a little disappointing, because it is still under construction and the visitor center isn't there... not yet.



I think as soon as the visitor center is finished it will be worth it to go there...

But the Grand Canion selfe is really impressive and we spent a good time there with this great view...

Pictures
Gegen 10 Uhr reiste meine Mutter ab. Ja das waren kurze 2 Wochen bzw. es waren eben keine 2 Wochen, wie ursprünglich mal geplant war... Sie fuhr von Las Vegas nach Los Angeles, da sie von dort aus einen Direktflug hat. Jetzt wo ich diesen Bericht am Schreiben bin müsste sie wohl schon unterwegs sein... War schön, dass sie mich besuchen kam und wir hatten eine gute Zeit zusammen...

Das wäre so zu sagen wieder ein erreichter Milestone (ich benutze das Wort bewusst nicht auf deutsch - weil Meilenstein macht irgendwie keinen Sinn, ich weiss ja nicht mal wie lange eine Meile genau ist - irgendwie sollte man einfach nicht alles wörtlich übersetzten - wobei ich schon einsehe, dass Kilometerstein irgendwie dooft klingt...).

Also jetzt bin ich einfach ein bisschen hier in Las Vegas mit meiner Cousine und ihren Pferden und mit Rondo, Isac und Nick und alle Leute die hier sonst noch so rumschwirren... Smile.
 Ich hab leider kein Auto mehr, drum nicht so mobil... was ich hier so vor habe, weiss ich eigentlich auch noch nicht, ich glaub ich leb hier einfach ein bisschen den Alltag auf der Horse Farm mit... so zu sagen auch mal ein kleines Zeitaus für mich... 

Aja, was für Sabrina, Angi, Vali & Mirco und vielleicht Karin: Hier ist am Wochenende der World Cup - also Springreiten und Dressur und ich geh mit Judy mit, ich freu mich riiiiesig, alle werden da sein, inklusiv den Schweizern... Smile Meine Cousine erzählte mir, dass sie irgendwann mal mit Markus Fuchs etwas geredet hat an so einem Cup und ich hab dem noch Fan Briefe geschrieben als ich kleiner war... Smile. Aja und hier hab ich noch eine kennengelernt, die Rodrigo Pessoa irgend wo mal umarmt hat und alle jungen Girls schauten zu und benieden sie und das erinnerte mich irgendwie auch an meine Rodrigo Pessoa Fän Zeit (fur uns "Rödi" Smile ) - Auch wenn wir das jetzt abstreiten, wir waren doch alle etwas Rödi Fän Smile. Unglaublich wie wir diesen Springreitern früher nachgerannt sind... Smile. Ein paar Stichwörter zum Zurückerinnern: Zigarettenstummel von Rodrigo, Hotel Säntis Park, Geschenk an Rödi : Cap und Sonnenbrille?, dr Stiiiiif Guärda und seine Entschuldigung als er mir (?) auf den Fuss stand : Ohhh Sorry... , überhaupt After-Spring-Party in Neuendorf, gefälschter Fänbrief von Sabrina an Beat (hoffe das haben wir dir schon mal gestanden?), Rodrigo und Cärri, Christina und Angi am streiten welche Bürste besser für Crequion ist, Know-out: Wettstei - Wettstei - Wettstei Smile, Rodrigo's Natelnummer - Willi's Natelnummer - Beat's Natelnummer... Gibt sicher noch viiiiiiel mehr Smile  Schade hab ich keine Bilder hier... Naja, ich schau mal, was ich so an Fotos produzieren kann an diesem World Cup...


English

Today my mother went back to switzerland. So I spent my day with my cousine. She had to bring a horse to the other side of the city and to buy some things... Nothing really special.. but it was nice. In the evening we went out to eat something with friends of Judy...

On the weekend the World Cup (Horse) will be here in Las Vegas and I will go there with my cousin. I'm looking forward to that. I'm sure it will be great.

I don't know exactly what else I will do the next 2 weeks here... I don't have a car... I'll see, maybe just help on the farm and relaxing a little...

Heute durfte ich reiten... ich bin schon ziemlich lange nicht mehr geritten, bzw. seit meinem Unfall nicht mehr...Und weil ein Pferd nicht genug ist, durfte ich sogar 3 Pferde auf dem Sandplatz bewegen, hat Spass gemacht... hat Muskelkater gemacht...

Hier meine 3 neuen Freunde und 3 von meinen ich's:




Am Abend gingen wir an den World Cup und sahen uns ein Springen an. Obwohl wir hier in Las Vegas sind, war das Springen nicht viel anders als das CSI Zürich... okey ein klein wenig mehr auf  Show haben sie schon gemacht...  

Die Deutschen haben lange geführt und die ersten Plätze belegt... Schlussendlich hatte aber doch ein Ami gewonnen. Stiiiiiiv Guärda war ziemlich gut und Beat Mändli hatte eine super Zeit aber leider eine Stange runtergeschmissen - das waren die einzigen Schweizern in dieser Prüfung. Das Highlight war wohl als ein Pferd den Reiter runtergeschmissen hat und dann reiterlos noch 2 Sprünge gemacht hat...  völlig losgelöst - von dem Reiter - springt das... *sing* Smile  - Ok hab mich wieder. 
 

Wir blieben bis zur Siegerehrung und da wurde natürlich die Amerikanische Hymne gespielt... es war ziemlich witzig weil ich fast laut den Text mitgesungen habe... "Kazakhstan is the best... " - also immer noch Borat geschaedigt... Smile.



Aja und Rödi war natürlich auch da... wiedermal eine super Perspektive... wenn die nur ein bisschen langsamer springen wuerden, koennte man auch gute Fotos machen... immer dieses gehetze, ich meine was nuetzt es, wenn man gewinnt, aber niemand ein gutes Foto machen konnte weil man so schnell war... naja okey, vielleicht gibt es ja noch bessere Cameras als die Meinige...Smile.



Ein paar Bilder


English

Today I rode 3 horses. It was very nice, because it's now a long time that I didn't sit on a horse...  

In the evening we went to the World Cup, here in Las Vegas, to see a Jumping Competition. It was very interesting - there were also 2 Swiss in this Competition, but the winner was an American - followed by different Germans.

The highlight was definitely when a horse thow off the rider and jumped 2 more obstacles without rider... Smile.



Am Morgen ging ich mit Judy zu ihrere Bank und dort konnte ich eeendlich mit dem Check von Bryan (I have a lot of money) einlösen und somit das Depot für die Unterkunft in Hawaii zurückerhalten... ohne Judy hätt ich das Geld wahrscheinlich gar nicht erhalten, weil der Liebe Bryan auf dem Check zuerst Eva geschrieben hat und den Namen dann durchgestrichen und meinen hingeschrieben... super gemacht Bryan! 

Am Nachmittag ritt ich zwei Pferdlis... eines aussen und eines auf dem Sandplatz... 

Und am Abend dann wieder World Cup. Ich weiss jetzt auch wie es funktionniert. Es gibt am Donnerstag, Freitag und Sonntag jeweils eine Runde und der Beste über alle 3 Prüfungen gewinnt den World Cup.  Nick durfte auch mitkommen... er war sozusagen der Pausenclown, wobei er sich da nicht so strickt an die Pausen gehalten hat...

 

Für meine beiden Schweizer hab ich mich sogar überreden lassen, von mir, mein Schweizer T-Shört anzuziehen... Hopp Schwiiz! 

Ach ja und Stiiiiiv war auch wieder da... musste ja und hier seine 4 Fäns:



Okey und einen kleinen Unterschied hab ich nun doch noch gefunden - das gibts bei uns nicht:  

 

Es gab am Schluss wieder eine Siegerehrung und heute standen 2 Deutsche und 1 Schweizer auf dem Podest, wobei man sich das Podest dazu denken sollte. Beat Mändli (in Englisch: "Biat Mandeli" ausgesprochen... scheinbar) erreichte heute den 2ten Platz - er war gut. Stiiiv war auch gut und schnell, hatte aber leider eine Stange.



 

Das Highlight vom heutigen Abend war, als bei der Siegerehrung sich die drei Siegerpferde so ab einem anderen Pferd erschreckt haben, dass alle drei umkehrern und davonrennen wollten... eben doch Fluchttiere. 


English
 

Today I rode two horses. One was the same like yesterday: Yellow...  In the evening we went again to the World Cup. The second competition. The World Cup includes 3 competitions: Thursday, Frieday and Sunday. The best of all these days is the World Cup winner. Today won a German and on the second place was a Swiss rider.

 

Nick was also here this evening, I think it was his first World Cup. He did well... he was not too loud.

 



I think on Frieday we will go again. There is no World Cup competition, but a Grand Prix. We will see, I do what Judy does... Smile.

Mag sein, dass meine Berichte im Moment etwas pferdelastig sind... Smile,

 

Also ich stand auf, ein wunderschöner, warmer Tag. Ich lief richtung Stall und wurde gleich gefragt, ob ich ein Pferd reiten möchte. Ich durfte dann Chester bewegen - den mag ich. Er sieht aus wie Ashira (Schabe's und mein Lieblinspferd) ist aber nicht annähernd so zickig und "hässig" in der Box.

Okey - er hat noch einen Sympathiebonus, er hat ein riiiiiiiiesiges Loch im Hals - er hatte Probleme mit atmen und deshalb haben sie ihm ein Loch in den Hals gemacht, wodurch er nun atmen kann - in einer Operation die etwa 10 mal so teuer war, wie er eigentlich wert ist...

Das Loch ist ziemlich witzig, weil er eigentlich die selben Geräusche macht wie ein normales Pferd - einfach am falschen Ort - also wie Bauchreden?

Am Nachmittag schauten wir den Grand Prix - Michael Withaker gewann.




Nach dem Grand Prix gab es so einen Fun Part - Hunter Challenge. Europa versus USA - vor 2 Jahen haben da scheinbar die Europäer gewonnen. Dieses mal leider nicht mehr Frown  . Überigens zählte dieses Mal Brasilien auch zu Europa? Michael Withaker hat auch wieder mitgemacht und er hat den Parcour während dem Reiten vergessen und ziemlich kuhl einfach seinen eigenen Weg gemacht und flasche Sprügnge und Sprünge von der falschen Seite genommen - zum Schluss gab es noch einen einhändigen Sprung. Witzig - Witzig - Withaker.... eben.



Am Abend sahen wir Freestyle Dressur. Das war schööön.



Die Konkurrenten durften ihr Programm selber zu einer Musik zusammenstellen. War wirklich schön zum zusehen. Isabell Werth (GER) gewann.

 

In der Pause gab es noch eine unheimlich schöne Show. Es war ganz dunkel und 4 Reiter ritten auf ihren beläuchteten Pferden ein wunderschönes Dressurprogramm. Leider sieht man es nicht so gut auf den Bildern - aber vielleicht kann man sich was darunter vorstellen.



Morgen ist dann das World Cup Finale - ole ole.
 


English

In the morning I rode one horse and after this we went straight to the Horse Show. Today was Grand Prix and Michael Withaker from England won. Unfortunately there were no Swiss riders. After that was a fun challenge - Hunter Challenge. USA versus Europe - USA won - what a pitty. But it was really just for fun. Rodrigo had problems with his horse and Michael Withaker made just fun on his horse. 



In the evening was Freestyle Dressage. Rider can build there own Dressage programm and ride this to music. It was really amazing.


The competition won a German rider (Isabel Werth). She did very well.



During the break was a incredibly amazing dressage show, with 4 horses. It was dark and on the horses were lights to see them in the dark. It was really pretty.



Oleeeeeee Oleeeee Oleee Oleeeeeeeee Schwiiiiiiitzermeischter... oder so Smile.

         



Sooooooo G.E.I.L - da geht man einmal in Las Vegas an einen World Cup und dann gewinnt einer der Beiden Schweizer!!!

Beat Maendli



Stive Guerdat erreichte den 3ten Rang, welchen er sich mit jemand anderem teilen muss... 2ter und eben auch 3ter wurden 2 Deutsche. Fast haette es ja einen Schweizer Doppelsieg gegeben. Stive hatte nach der ersten Runde am wenigsten World Cup Punkte (was eben gut ist) - aber in der zweiten Runde, als er als letzter Reiter in die Bahn kam und wusste, wenn er einen Nuller (Ritt ohne Fehler (Fehler = Stange, Verweigerung, Runterfallen, Parcourfehler...)) machen wuerde, wuerde er den World Cup gewinnen.... ziemlicher Druck. Dritter ist auch gut!


Nick und ich waren defintiv richtig angezogen!




English

Beat Maendli won the World Cup in Las Vegas. It was so great, becuase there were just 2 Swiss riders and Beat won and Steve got the third place!



I had a lot of fun the last days at the world cup and I there is no better end that I could imagine. Hopp Schwiiiz Smile.
Heute war ein ziemlich fauler Tag. Ja eigentlich hab ich so gar nichts gemacht. Etwas mit Nick gespielt... Fern gesehen... Ach ja, meinen Flug nach Florida gebucht und Hunde gestreichelt... Keine Ahnung, aber der Tag verging irgendwie... Smile. Tut auch mal gut - nur hat man dann bloederweise nichts zum Schreiben am Abend...


Hmm.. ich koennte ja ein paar Dinge loswerden, die ich schon immer loswerden wollte... ich geh jetzt einfach mal davon aus, dass ihr die Dinge, die ich loswerden moechte haben wollt. Nicht... egal... also was ich schon immer mal sagen wollte:

- Natuerlich weiss ich das ich den falschen Titel oben habe (Caro in California) - kann ich leider grad nicht aendern
- Ich wusste auch, dass es "Caro auf Hawaii" und nicht "in Hawaii" heisst - hab da so meine Prinzipien.
- Wusstet ihr, dass California mit meinen Intialen abgekuerzt wird? Und das ich kein CA T-Shirt fand!?
- Das sag ich nicht gerne, aber IHR habt besseres Wetter als ich in Las Vegas!!!
- Die Sonne ist so rund wie geht.
- Es muss nicht alles einen Sinn ergeben.
- Nick ist suess.
- Ich ueberleg eine Welcom Back Party zu machen as soon as I'm back (Freitag or Samstag)
- Vielleicht nehm ich wieder Springstunden, wenn ich zurueck bin.
- Ich vermisse ein paar einzelne Menschen...
- Amerika ist eine gute Auszeit, aber kein Ort zum Bleiben.
- Ich traum immer noch von Hawaii.
- Warum gibt es keine blauen Gummiberchis?
- Und suesch: Alles tip top.


@Grosmami: Hoffe Dir geht es schon besser und du kommt bald aus dem Spital. Daenke a di!



English

As you can see even in German there is nothing to write about this day. It was just a lazy, relaxing day and it was good like this. Smile.
Uff... ich seh fast keine Möglichkeit um die Pferde herumzuschreiben... Heute spielte ich ein bisschen TT (Turnier Trottel). Hier in der Nähe ist Mittwoch bis Sonntag ein Turnier wo ein paar Pferde aus Judy's Stall teilnehmen... Ich werde wohl meine Zeit auch mehr oder weniger dort verbringen. 

Heute Abend ging ich ein bisschen Spazieren - nicht lange. Es hatte keine Wolken weit und breit. Die Sonne ist bereits untergegangen...



Mir gefällt diese Abenddämmerungstimmung in dieser Wüstenstadt... Die Hügel oder Berge, oder was auch immer das ist, rund herum sorgen für eine ganz besondere Stimmung. Ich finde gefallen daran...
 



Überhaupt ist es schön wo Judy ihre Farm hat, so abgelegen und doch so Nahe an der Stadt. Auf dem Bild sieht man die Lichter der Hotels - da wo wieder eine ganz andere Stimmung ist.



Kaum zu glauben. Ich bin froh, dass ich Las Vegas auch auf diese Art und Weise kennenlernen darf.
 Im überigen hab ich heute meine weitere Reise etwas mehr geplant... details folgen dann dann... Smile.


English

Today I went with Judy to a hotel where the next days a jumping competition will be... some of Judy's Horses will start there... I can help a little... ride a little the horses after the training and for whatever they need me... It's nice and it's surprising how similar the horsepeople here are like the horsepeople in Switzerland. Everywhere the same problems... Smile. 

Today I planed a little my further journey. I talked to my other cousine in New York... But first I'll go to Florida on the 6th of May and there my father and his girlfriend will visite me...  All in all I'm very fine... just a little bit too much time to think... Smile.


Ich begleitete Judy zu der Horse Show wo sie mit ein paar Pferden teilnahm. Es ist aber nur so eine kleine Veranstaltung, nichts wildes. Zwischendurch durfe ich Pferde reiten und freche Pferde fotografieren... 



Okey... war nur eine Melone... Smile.

Von der Veranstaltung nahmen wir einen Hengst mit, der eine Stute von Judy's Stall decken sollte. Der junge Mann scheint da schon ein bisschen Erfahrung zu haben, aber die Lady stellte sich etwas zickig an... Wie (auch) immer. vorsichtshalber wurde der Dame so ein Gedings angelegt, damit sie ihren Liebhaber aber auch sicher nicht verletzen kann, ich hoffe ich inspiriere hier niemanden...  



Der Hengst ist schon ein Prachtsstück, gefällt mir sehr... Wie aus dem Bilderbuch... Oder: wie aus dem Wendy...



Ich hab das irgendwie noch nie so mitverfolgen dürfen. War auf jeden Fall spannend. Der Hengst, wie groszügig, hatte sogar noch etwas für die unpferdialen Frauen überig (kein Rossist)... Okey das war etwas ecklig, zum Glück hat's nicht mich erwischt... Smile




Sooo... und jetzt wissen wir auch wie Zebra's entstehen... 


Am Abend ging ich mit Rondo mit an so eine Western Veranstaltung, da trainierten sie mit Lassos Rinder einzufangen... War spannend zum zuschauen, hab das noch nie gesehen...  

Und sonst: Das gute Wetter ist nun auch bei uns eingetroffen - der 7 Tage Forcast entnehme ich, dass es bei uns über 30 Grad bleibt... Sonntag wird 35 Grad... Heiss - Heiss - Baby... Smile.

Amen.  


English

I went with Judy to the Horse Show and helped her a little... I rode some horses... It was fun... In the afternoon we took a stallion to Judy's farm...  

First the mare didn't want to let the stallion jump on her, but after a few tries they it worked. Tomorrow they will do the same to get a better chance that the mare will be pregnant. It was a nice thing to see, I've never seen that before... It's quite unromantic and fast Smile.
Heute wieder Turnier... helfen... Rössli ritä... etc.... Smile. 

Am Nachmittag wieder das selbe Spiel wie gestern - hat aber besser geklappt... 



Jaaaa... am Abend ein laaaaaaanger Spaziergang quer übers Feld, oder was auch immer das war... Das war ziemlich abenteuerlich - Kojoten die heulen und irgendwie so gar kein Licht... ziemlich einsam und verlassen iiiirgendwo in Nevada.

Und ein weiterer Versuch den Strip zu fotografieren... 
 



Ach - und schon mal versucht den Mond zu fotografieren?  



Funktionniert dann imfall nicht! Es ist hässlich - ich hab hier einen Alltag und es passiert einfach nichts ausserordentliches - naja... ich halte die Augen offen! 

Also drum eine kurze Zusammenfassung zu meiner weiteren "Reise": 

- 06.05.07 Flug nach Florida (Tampa)
- 06.05.07 bis 11.05.07 anfloridarisieren bei "Ann & George"
- 11.05.07 bis 20.05.07 Hanspi (Dädy) & Bosi (= Boschi - seine Freundin)
- 20.05.07 bis 03.06.07 Ann & George / Auto mieten und Florida für mich entdecken... YES! Smile
- 03.06.07 bis 10.06.07 Road Trip von Florida nach New York zu meiner anderen Cousine (-> Gotti Pia) .... YES! Smile
-
10.06.07 bis 28.06.07 New York...
- 30.06.07 Wälkom Bäck Apéro bei miiiir... (wenns noch ganz frisch ist...)  wer kommen soll doch Smile


English

I went again with my cousin to the Horse Show... It was nothing special today... I have something like a everyday life here... :)
 In the afternoon again the same like yesterday... The try to produce a cebra...  And in the evening a long walk in the middle of nowhere... I like this...  There is really nothing special to tell so I will tell you about my future plans:

First I will fly to Florida, there I will stay a few days in the house of my aunt. My father and his girlfriend will visite me for 2 weeks and I will travel a little with them and do what they want to do... I think we still have to plan where to go and so on... After that I will rent a car and stay in the house of my aunt again and go to different places in florida with the car... little one-day trips like in San Diego...

Then I will drive to New York and visite on the way there different Cities... The rest of my time I will stay in New York in the house of my other cousin...

Still a lot to do and just 2 months left... Smile.
Mein Highlight am heutigen Tag, ich darf jetzt Track fahren... Im Vergleich zu meinem Miata: Monstertrack Smile

Ich hab respekt vor soooo grossen Autos, vor allem wenn sie nicht mir sind und meistens sind sie nicht mir... eigentlich immer. Auch wenn ich nur kurz gefahren bin - hat uh Spass gemacht...



Am Abend gingen wir nach der Horse Show im South Point Hotel essen.



Das war ziemlich speziell, den ganzen Tag verbrachten wir mit Pferden - Draussen, in der Arena, im Stall.... Und plötzlich gehen wir in der Arena durch diese "Zaubertür" und plötzlich ist man in einer gaaanz anderen Welt. Casino-Teppich Boden, gelb und rote Farben überall, man hört die Spielkasten klingeln - eine ganz andere Atmoshpäre. Fast wie beim Raumschiff Enterprise das Hologramm, oder wie hiessen diese Räume?

Nick und Rondo sind inzwischen auch dazu gestossen. Wir assen im Steakhouse, war sehr lecker!

Ja und dem süssen, kleinen Knopf (sweet little button) werden auch schon ganz hilfreiche Sachen beigebracht Smile.




English
 

I helped again with the horses at this horse show. Same like the day before. The highlight of my day was that I drove this huge truck, it's a great feeling... I know -  just a car, but ... However I liked it Smile.

In the evening, after the show, we ate in the South Point Hotel in the Steakhouse. The food was delicious.

After that we spent an easy evening, watching tv and so on... we are always very tired after the horse show... Smile.

Hmm... was hab ich wohl heute gemacht... ja wieder Horse Show... Mit den Pferdli helfen und zuschauen...



Am Abend war hier (am selben Ort wo ich den Tag durch war) ein Grand Prix welchen wir schauten. Plötzlich meinte der Lautsprecher (einer der laut spricht?) das als nächster Ritschärd Spuuner (Richard Spooner) dran komme. Ich war überrascht das der da ist. Ja - bis vor einer Woche hab ich den ja auch noch nicht gekannt... drum war ich also schon nur bedingt überrascht... also nochmals, wo war ich vor einer Woche? Genau am World Cup und genau da hab ich den nämlich gesehen. Einer der da mitgemacht hat, er hatte da am meisten Applaus kassiert - ein ziemlich populärer, amerikanischer Springreiter - Der amerikanische Rodrigo Pessoa. Ich war verwundert, dass der auch bei so kleinen Sachen mitmacht?

Er gewann, wie ich irgendwie erwartet hatte:



Hier sieht man noch ein paar Kandidaten bei der Siegerehrung, wie sie vom Publikum (suche Publikum) gefeiert werden.



Am Abend hab ich auf Claudia's Homepage (www.claudiatsandiego.ch.vu) gelesen, das sie Überraschungsbesuch erhalten hat, von dem Menschen den sie wohl am meisten vermisst hatte... (von mir spekuliert Smile )  @Claudia: Gnüsses Wink

Weiter hab ich heute vernommen, dass Judy und ein paar hier vom Stall planen in 2 Wochen nach Deutschland zu fliegen um Pferde zu kaufen...

Irgendwie ist das komisch, ich fühl mich hier soooo weit weg von allem und ich fühl mich sehr weit weg von der Schweiz und diese beiden Beispiele zeigen mir doch eigentlich, dass es eben überhaupt nicht weit weg ist... Ein paar Flugstunden - kurzfristig, bequäm von zuhause plan- und buchbar. Und doch seltsam...  ich erhalte ja auch schon bald wieder Besuch

@Hanspi: Alles klar bi eu.. :)? Zahbürschteli scho packt? Und no chli Platz zum dä Stuss mit hei z'näh wo ich immer zämechaufe daSmile?


English

In the evening we saw a Grand Prix at the place where I was the last days. It was great. There was also a famous, international rider. I was rather surprised to see there Richard Spooner, he jumped (okay, it was his horse) also at the World Cup last weekend...

After that we went back home and there I saw with the men the Basketball Match on the TV. Utah versus Housten... Utah won...
Heute war der letzte Tag dieser Horse Shows beim South Point. Gegen Nachmittag herrschte also irgendwann Auf- und Abbruchstimmung.

Am Nachmittag leihte ich den Truck aus um mein US-Natel endlich aufzuladen. Ich wollte das ja übers Internet, aber das ist soooo mühsam, es gibt viele Sachen, die man nur mit amerikanischen Kreditkarten machen kann...

Also musste ich in einen Shop. Ganz einfach alles dem Las Vegas Blvd. entlang und da sieht man dann schon die Läden. Eigentlich wollte ich dann ganz einfach wieder auf der Strasse zurückfahren und zuhause etwas entspannen. Eben... ich wollte... die Strasse liess es mir aber nicht zu in die andere Richtung einzubiegen. Kein Thema ich nimm einfach eine Parallelstrasse... ein bisschen links abbigen und ein bisschen rechts - moment die Strasse kommt mir bekannt vor, den Namen kenn ich, da war ich doch schon mal, jetzt rechts? Ja ich war plötzlich irgendwie verloren... Aber ich wusste, das ich richtung Süden musste und irgendwie hab ich mich an Sonne und Schatten am Boden orientieren könnenSmile. Puh war froh als ich plötzlich das South Point Hotel vor mir hatte... Smile.

Hat aber Spass gemacht mit dem Truck rumzutrucken... Smile.

Am Abend hat es mich nach Draussen gezogen. Es war noch unheimlich warm am späten Nachmittag.



Was mir hier an der Landschaft fast am meisten gefällt ist der Himmel. Es scheint fast, als ob hier ein Künstler jeden Morgen seine schönsten Blautöne zusammenmischt und den Himmel neu zeichnet...



Und hier ein beispiel was man mit Photoshop daraus machen kann.



Die Farben erinnern mich an einen Platz in Kauai: Schwarzes Lavagestein und blaues Wasser - traumhaft.


English

This was the last day of this Horse Show in the South Point Hotel.

In the afternoon I with the big withe truck to a shop and I had some problems to find back... Smile. Finally I managed it.

After that I went out for a walk. I like the landscape here, even if it's not so green here...





On that picture you can see the Strip of Las Vegas... It's not too far away... Smile.

Wenn ich am Morgen aufstehe, werde ich meistens schon erwartet:



Heute war wieder ein unglaublich warmer, schöner Tag. Ich schlüpfte in meine Flip Flops, schnappte ein Buch, griff mir ein Diet Coke und hing meine Digicam ums Handgelenk - stolperte richtung nowhere.

Nach etwas 10 Meter hörte ich ein Rascheln im "Gebüsch"- das muss eine Schlange sein. Während ich mich noch wunderte, woher ich denn wissen soll, wie eine Schlange sich anhört, überlegte ich mir die 3 einzig sinvollen Reaktionen: Wegrennen - Fotografieren - Schuhe daraus machen.



Kennt sich jemand mit Schlangen aus? Was ist das für eine? (Der Einsendeschluss ist der kommende Montag Smile )

Ich ging erst mal zurück in mein "Haus", montierte mir besseres Schuhwerk und stampfte (machte kleine Schlangenerdebeben) mutig dem Feind entgegen. Ich sah keine Schlangen mehr, aber viele härzige Häsli, die erschrocken von meinem Gestampfe davon hüpften (Häsli hier sind schneller als in San Diego).
Meine Schlussvolgerung: Die Wüste lebt (die Schöne nicht?).



Später marschierte ich noch 30 Minuten zur nächsten Tankstelle, wobei ich an einem Wald vorbei kam. Wald - klar das geht auch hier:



In der Tankstelle fand ich ein Buch.



Ja - jetzt hat mein Leben endlich wieder Perspektiven. Jetzt wird alles anders. Und die Erde dreht sich doch - Sein oder nicht sein - Ein kleiner Schritt für mich... u.s Smile



Am Abend kochten Judy, Isaac etwas feines zu Essen und Nick versuchte irgendwie einen Wet Shirt Contest zu veranstalten... Er spritze alles nass.





English

Today I walked a lot. Just a little arround the house. It's very nice because around the house is really nothing. I like that. While I was walking suddenly I heard something and saw it was a snake... I took a picture and as quick as it appeared, it disappeared.



I just wore flip flops and therefore I went back to get better shoes. I walked a little and found a nice place to stay, but I was very carefull...

I saw a lot of bunnies, but no snake anymore...

In the evening Judy and Isaac cooked a great meal. We had a nice evening together, they are all so nice here... 
 

Als ich heute um den Mittag herum aus dem Gebäude meiner Cousine kam und in den Trailer in dem ich schlafe gehen wollte, fiel mir auf der Treppe etwas auf. Zuerst dachte ich ich hätte etwas liegen lassen - verloren.



Und dann: eine Schlange - schon wieder.



Was macht man in so einer Situation? Ruhig durchatmen und erst mal ein Foto machen. Also einfangen kann ich das Ding nicht, weil ich nicht weiss ob das Ding giftig ist, geh ich aber mal nicht davon aus, und weil ich mich das sowieso nicht trauen würde.

Da gerade niemand zuhause war, beschloss ich, die Schlange zu ignoriern und trotzdem kurz in die Stadt zu trucken um ein paar Sachen zu erledigen. Als ich zurückkam : Oh Schreck - war die Schlange natürlich... (nein ich reime nicht auf meiner Homepage)... nicht mehr da, was nicht unbedingt beruhigend ist. Jetzt weiss ich zwar wo sie nicht ist, aber wo sie ist würde mich eigentlich viel mehr interessieren! Das werden bestimmt schöne 5 Nächte hier... uhhh was fühl ich da an meinem Fuss? Ich hoffe der Trailer ist dicht...

Jetzt aber im ernst - falls jemand weiss was das für eine Schlange ist, lasst es mich bitte wissen - ich habs nicht ergooglen können... und ich möchte es wirklich wissen.


Judy meinte, sie haette hier seit Jahren keine Schlangen mehr gesehen und das die gleich aussehe, wie die Schlange die ich gestern gesehen habe - sie scheint mich zu moegen... super, ich wollte schon immer eine Schlange als Freund!

Naja... und um aus der Situation das Beste zu machen, hab ich die Schlange jetzt mal auf "Hans" getauft... 
 

Sonst alles bene hier (<- eine Ausrucksweise die man gesprochen von mir so nie hoeren wird).


English

Today there was a snake just next to the entrance of the trailer in which I sleep. I didn't know what to do and nobody was at home... So I did nothing and went to the city and when I came back the snake was of course gone... bad feeling...

I tried to find out what kind of snake this is, but I couldn't find it on the internet, so if you have any idea, let me know... Smile.
Der Tag hat nicht unbedingt vielversprechend angefangen... Es war heute soooooo windig die ganze Zeit, Hans hat sich bei dem Wetter auch nicht rausgetraut und verkrochen, ich bekam ihn gar nicht zu Gesicht.

Ich wollte draussen etwas lesen, aber plötzlich kam so eine Sandwolke die mir das gleich wieder ausredete (schon mal eine Sandwolke reden hören - das gibts auch nur in Las Vegas). Zum Reiten war es auch zu windig... also gut - dann bleib ich halt drinnen.

Irgendwann meinte Judy, ich könne den Truck nehmen falls ich möchte, sie brauche ihn nicht mehr... das liess ich mir nicht zweimal sagen, naja... eigentlich schon, aber es war auch wirklich undeutlich das erste mal...
Ich fuhr dem Las Vegas Blvd. zu dem Strip - irgendwo kann man da ja schon parken, sagt sich der Optimist. Beim Tropicana bog ich zur Parkgarage ein - moment, wo soll ich da reinfahren... ach da unten... hmm... Ja das Auto ist zu gross... Parkplatz finden aufwendig, doch machbar.

Ich ging ins Tropicana, MGM, Luxor, dann ins Excalibour, dann dann ins ins New York New York und darin ging ich in einen Shop. Es sah wie ein Scherzartikelladen aus... Aber es war ein Magic Shop... uhuuuu... einer der Verkäufer hat mir ein paar Tricks gezeigt und ich war verzaubert. Hab auch was gekauft und bin jetzt fleissig am üben... Smile. Wieder etwas mehr in mein "Handtäschli" - ich befürchte der Inhalt meiner Handtasche entspricht nicht  im Geringstem dem durchschnittlichen Frauenhandtascheninhalt... jänu...

Am Abend gingen wir in ein Restaurant essen. Wir erhielten ein bemalbares Tischtuch wegen dem kleinen Nick. Schlussendlich hatte es bei Nick aber am wenigsten Gekritzel... hmmm... Wir spielten Tic Tac Toe und ich liess die andern ein bisschen raten, wie man alle Punkte...

         .       .       .

         .       .       .

         .       .       .




... mit 4 geraden Linien, ohne absetzen, verbinden kann Wink (@Grosmami: das wär mal wieder was für dich). Ich malte noch einen Spiderman... ah - welch schöne Überleitung: Spiderman 3 kommt hier ab dem Wochenende im Kino und natürlichlich geh ich den schauen... 



Isaac und ich unterhielten (unbewusst) das ganze Restaurant mit einem meiner magischen Errungenschaft - lasst sie mich "der springende Punkt" nennen. Wir hatten es uuuuuuhhh lustig und wir haben gleich abegmacht, dass ich morgen mit ihm nach seiner Schule nochmals in diesen Laden gehe, damit wir noch mehr davon kaufen können... und vielleicht finden wir ja noch mehr spannende Sachen... Smile.


English

It was very windy the whole day, so we couldn't ride or do anything. In the afternoon I got Judy's truck and I decided to drive to the strip to see some hotels... I went to the different hotels and in the New York New York hotel I went to a magic shop... it was sooo funny, they showed me some tricks and I bought something and now I have to practise...

I could already practise in the evening, because I had my stuff with me to show it to Judy and the family. Isaac and I had so much fun in the restaurant. We decided to go tomorrow again to this shop, as soon as Isaac is finished with school... It will be fun... Smile.

The hotels I saw today:









Heute ging ich mit Iz (Isaac) nochmals zu dem Zaubererladen und er kaufte sich die selben beiden Sachen wie ich gestern... Smile. Zuhause haben wir uns gemeinsam die Übungsdvd angeschaut und geübt und versucht die Leute im Stall zu verblüffen... naja... vielleicht sollten wir die DVD nochmals schauen...

Später haben wir gegessen und Iz hat mich noch zu einer Partie Schach rausgefordert, ich hab bestimmt Jahre schon nicht mehr Schach gespielt... war witzig...

Morgen geh ich mit Iz Spiderman 3 schauen im South Point Hotel... bin gespannt wie ein Pfeilbogen (haha... ein Schenkelklopfer)...

Ja und hier ein paar Fotos für Grossmami's Fotoalbum... Smile.















English
 

Today I drove with Iz again to the strip to show him this magic store. He was so fascinated that he wanted to buy the same stuff like me... Smile.

In the evening we practiced and watched the instruction dvd, but it's still hard work...

Tomorrow we will go to the South Point Hotel and in this hotel is a movie theatre... I'm sure it will be a very special atmosphere here... 
Hmm... was hab ich heute so verbrochen... Am Morgen hab ich mich mal ein bisschen auf die Suche nach Hans gemacht. Ich weiss ja wo er wohnt, aber er war nicht zu hause.
Dann hab ich heute noch ein bisschen gepackt, ein bisschen geritten und dann war auch schon abend.
Ich fuhr mit Isaac ins Kino - oder wie man hier so schön sagt: Movie Theater.

Spiderman - Spiderman... lalala... Spiderman (<-- Titelsong)

Wollt ihr eine Filmkritik? Nein? Okey hier ist sie:

Wahrscheinlich muss man den Film gesehen haben.

Die Effekte sind ziemlich gut, viel Action und viel Humor, wobei das beinhaltet, dass man auch mal über die Darsteller lacht und nicht nur über die Handlung. Gefühle werden ziemlich übertrieben dargestellt, die Grossaufnahme des "zerbrechenden" Peter Parker kann man nicht wirklich ernst nehmen, aber amüsant. Und hier vielleicht eine etwas ehr weibliche Aussage: Wenn die einfach alle miteinader Reden würden, müssten sie sich nicht bekämpfen.

Aber Spass hatte ich auf jeden Fall während dem Film. Wir hatten ganz gute Mitseher erwischt, so richtig mitgefiebert haben sie. (Iz meinte überigens das sei nicht immer so... jaja... würd ich auch sagen an seiner Stelle Tongue out ) . Auf jeden Fall war's ein bisschen wie im "Chaschperlitheater" - "Achtung Chaschperli, s Krokodil - hinter diiir!!!!". Etwa so kann man sich die Publikumsreinrufe vorstellen, einfach mit anderem Text und natürlich Englisch (Ätäntschen Speiderli... ).

Morgen der letzte Tag... bin schon nervös und freu mich auf die Floridaner Smile.


English

During the day I walked a little around and was looking for Hans, but I couldn't find him. I packed my stuff and rode horses.

In the evening I went with Isaac to the movie theater to see Spiderman 3. It is a good movie and it was nice to see it, but sometimes it was a little bit too much... too much emotion and it was unreal... Yes, I know that Spiderman doesn't exist in real life... But if you see the movie, you will know what I mean.

The people in the movie theater were great because they were always speaking with the acters... it was soooo funny.. Smile.

Tomorrow is my last day and I will leave Las Vegas on Sunday early in the morning, so it will be arround 4.00 pm in Europe. I'm looking forward to seeing Ann & George in Florida Smile.
Den Tag kann ich ja doch nicht ganz ungeschreiben sein lassen. Wobei nicht wirklich viel geschah - Mein Gepaeck gepackt, 3 Roessli geritten, 2 mal bei Hansens vorbeigeritten, beide Male war er nicht zu hause.

Da meine Cousine an diesem Tag Geburtstag hat kamen Freunde vorbei und es gab was feines zu essen. Ich hab meine Zeit aber ehr damit verbracht eine Anleitung für Judy zu schreiben, wie sie den Flim von ihrem Camcorder auf ihren PC bringt und von dort auf eine DVD Smile.

Das war so etwa mein Tag...



English

It was my last day. I packed all my stuff, rode some horses and cleaned my room. It was my cousins birthday, therefore people came in the evening and spent a little time in the house.

... einen Flug verpasst oder wissen wollen, was passiert wenn man einen Flug verpasst?

Ja liebe Leser und Innen, einmal mehr hab ich mich geopfert einem Raetsel auf die Spur zu kommen - ich euer waghalsiger Reporter... 

Falls der Text gerade etwas genervt oder ironisch rueberkommt, dann ist das richtig so.

Das wichtigste in Kuerze:
- Flug in Las Veags (Las Vegas via Denver nach Tampa) verpasst
- Gluecklicherweise beim naechsten Flug nach Denver mit koennen (war Stand-By - was heisst, wenns Platz hat nehmen sie dich mit)
- Jetzt in Denver auf einen Flug nach Tampa hoffen

Ich bin jetzt in Denver am Flughafen am Umsteigen... Beim vorherigen Flug nach Tampa haben sie mich nicht mitnehmen koennen (bin wieder Stand-By) und jetzt hoffe ich auf den naechsten um 4.10 pm... das ist bei euch 00.10 (quasi Montag morgen). Der Flug ist ausgebucht, also ich kann nur hoffen, dass jemand ausfaellt oder jemanden Flugunfaehig pruegeln oder eine Schwangerschaft einreden, womit man nicht mehr Fliegen sollte... oder sonst eine Krankheit.

Ja und falls ich deeeen nicht erwische... das ist der letzte heute... dann muesste ich hier uebernachten - in Denver. Ich weiss ja nicht mal wo das ist... einfach eine Zeitzone weiter als Vegas. Was mein Gepaeck gerade so macht, weiss ich auch nicht, wahrscheinlich kommt das jetzt mal in Tampa an... Mein Gepaeck nahmen sie glaub ich mit, mir haben sie die Tuer quasi vor der Nase zugeschlagen... Gemein... Ich wollte doch wenigstens noch kurz an die Aussenwand vom Flugi "ginge" wie man das ja so macht, wenn man den Zug verpasst - aber auch das liessen sie nicht zu.

Aber Kopf hoch - in einem Monat lachen wir alle drueber! HAHA... Whatever.... Meine Zeit lauft ab... bin da in so einer Internetkabine... Musste ja alles so kommen. Essen gibts auch nichts anstaendiges und ueberhaupt.

Details sind wohl noetig und folgen dann dann - Sobald ich mich abgeregt habe und sobald oder falls ich irgendwann im fernen Flooohooorida ankomme.

Bis dann dann



Und den Mist uebersetz ich jetzt sicher nicht auf English!


English

Everything is just fine.

(Schon mal sorry fürs textuelle Erschlagen)

Also hier meine Details:

Judy fuhr mich zum Flughafen, mein Flug 7.12 Uhr. Wenn ich mich selber zum Flughafen gebracht hätte, wär ich wahrscheinlich schon um 5 Uhr da gestanden - weil ich nicht gerne stresse und bei solchen Sachen lieber viiiiiel mehr Zeit einplane. Naja... aber wenn extra für mich Jemand aufstehen muss... dann möcht ich die Person ja nicht unnötig früh aus dem Bett jagen, von wegen "unnötig".... aber das wusste ich da ja nicht.

Dennoch, eigentlich hätte es reichen sollen, aber es war einfach alles gegen mich: Eine Umleitung auf dem Weg zum Flughafen, Stau gerade bei der Flughafeneinfahrt, Schlange beim Einchecken, Sie konnten den Aufkleber für meine Koffer nirgends finden, dann sehr lange Schlange vor der Handgepäckkontrolle und schlussendlich musste ich noch aufs Bähnli zu meinem Gate warten. Ich trudelte da um 7.00 Uhr ein, ohne jegliche Gedanken, dass ich nicht mehr rein komme - aber ich fand verschlossne Türen vor. Das Flugzeug stand draussen, es war da. Ich quatschte den Typ am Desk an und er meinte er könne mich nicht mehr reinlassen und ich werde auf die Stand-By Liste für's nächste Flugzeug gesetzt. Ich liess mir erklären was das heisst und war im ersten Moment mal einfach überfordert, weil irgendwie so hilflos. Dann hab ich mal die Leute die es interessierten könnte über das Geschehen informiert - wohl mehr um mir die Zeit zu vertreiben bis ich weiss ob ich auf den nächsten Flieger komme oder nicht.

Dann kam der Moment wo alle Passagiere eingestiegen waren und die Stand-By Passagiere aufgerufen werden. Ich war nicht die Einzige, ja es wimmelte nur so von Stand-By Passagieren (nicht alle für meinen Flug) - das fällt einem wohl erst auf wenn man selber einer davon ist. Mein Name wurde genannt und 2 Stunden später trudelte ich in Denver ein, wo ich umsteigen musste.

Ich hab vor dem Abflug bei meiner Mutter per SMS das Gate für den nächsten Flug abgefragt und so wusste ich gleich wo ich hinmusste in Denver. Der Las Vegas Mensch hat mir gesagt, dass ich dort für den 12.20 Uhr Flug auf der Stand-By Liste sei. Ich ging in Denver an den Desk und fragte wo ich warten soll und sie meinten Stand-By Passagiere werden 20 Minuten vor Abflug namentlich aufgerufen.

Ich wartete und wartete und plötzlich wurden die Namen genannt. Einer nach dem anderen erhielten sie ein Ticket und dann: eine 6 köpfige Familie die am Morgen ihren Flug verpasst hatte. Es hatte nur noch Platz für 5. Sie entschieden nur 4 mitzuschicken und 2 warten in Denver. Das heisst ein Platz war noch immer zu vergeben... aber nicht an mich.

Einmal mehr sah ich ein bzw. "mein" Flugzeug wegfliegen und ging an den Schalter und fragte "Was nun?". Das war uhhh ein hilfsbereiter, netter Mann und ich erfuhr, dass ich gar nie auf dieser Liste war für diesen Flug, wie es mein Las Vegianer mir gesagt hat. Ich weiss nicht wie die Reihenfolge der Liste besteht (in solchen fällen hoffe ich immer auf alphabetisch :)  ) und ich weiss nicht, ob ich auf den Flug gekommen wäre, wenn ich auf der Liste gewesen wäre. Ich redete mir einfach mal ein
"nein wär ich nicht", damit ich mich nicht so aufregen musste... Mit diesem Flug flog eigentlich auch meine Hoffnung ab, noch an diesem Tag nach Ocala zu gelangen, weil mein Shuttel, der mich von Tampa nach Ocala bringen sollte um 6.00 Uhr gefahren wäre und mit diesem Flug hätte das eben noch gereicht.

Mir wurde eine weitere Möglichkeit gesucht, das klappt eigentlich ganz gut, die schauen für einem. Nächste Möglichkeit 4.10 pm. Der letzte Flug heute, wieder nur Stand-By, der Flug war ausgebucht, also hoffen und Plan B ausarbeiten, was wenn ich hier heute nicht mehr wegkomme. Ich wartete und wartete, ging mal noch etwas essen, wartete und schlussendlich hiess es, der Flug habe verspätung. Die Zeit verging... Ich sprach im Warteareal mit der Dame zu meiner rechten und mit den 3 älteren Herrschaften zu meiner Linken... Die Links von mir warteten auf einen anderen Flieger. Ich erzählte allen meine Geschichte, alle wussten bescheid...
Um 6.00 Uhr sollte der Flug dann endlich starten. Die Passagiere wurden geladen. Dann wieder dieser Unangenehme Moment wenn die Stand-By Namen ausgerufen werden. Es wurde ganz still. Ein Name wurde aufgerufen. Ich wusste das,  wenn überhaupt Jemand drauf kommt, es nicht viele sein werden. Als zweiter fiel mein Name. Ich strahlte übers ganze Gesicht und meine 3 Nachbarn zu meiner Linken jubelten und freuten sich mit mir. Ich sah im Hintergrund noch die beiden Männer, welche den Rest der Famile mit dem anderen Flug bereits nach Tampa schickten - sie werden Morgen fliegen müssen, sie hoffen auch auf diesen Flug.

Ich war der letzte Passagier der Zugestigen war. Ich sass in der Notausgangreihe und das ist die beste. Nicht weil ich eingequätscht zwischen zwei relativ festen Männern da sass, nein sondern weil man da sooooooooooo viel Beinfreiheit hat wie überhaupt nur geht. Ich konnte mich strecken ohne dem im Vorderen Sitz in den Rücken zu gingen.

Der Flug verging schnell, wir sahen irgend einen Film und ich begann mir langsam sorgen um mein Gepäck zu machen. In Denver haben sie die ganze Zeit im Lautsprecher gesagt, dass Besitzerloses Gepäck eingesammelt und zerstört werde. Naja... Hoffentlich haben sie das im Griff mit meinem Koffer vorausgesetzt er ist üeberhaupt mal in Tampa angekommen.

Die Sorgen waren unberechtigt. Ich lief zur Gepäckausgabe und dort sah ich schon von weitem meinen auffälligen Hawaii Koffer stehen, neben vielen andern Koffer, bewacht von einer Frau. Sie hätte mich schon gesucht.

Ich wollte eigentlich grad im Flughafe übernachten und morgen den Shuttel neu arrangieren um nach Ocala zu kommen wo meine Tante wohnt. Das Flughafenhotel wollte 289 Dollar für eine Nacht. Ich war müde, es war Mitternacht, ich wollte schlafen, aber so was mach ich aus Prinzip nicht mit, auch wenn mir die Taxifahrt und das Hotel zusammen teurer kommt.
Ich schnappte mir ein Taxi, sagte dem Fahrer er soll mich in ein nicht zu teures, nicht zu weit weges Hotel bringen. 40 Dollar Taxifahrt, 60 Dollar Übernachtung. Es hat sich gelohnt.

Am Morgen rief ich beim Shuttel Service an und die meinten, sie kommen mich gleich bim Hotel holen, wie praktisch! Gegen Mittag traff ich in Ocala ein. Meine Tante noch nicht zu Hause, aber George nahm mich in Empfang und der extremscht süsse Hund Jesse, von welchem noch gaaaaaaanz viele Fotos folgen werden.

Dann mal wieder allen rundherum berichten, dass alles gut ist. Und unglaublich aber wahr, heute hab ich noch erfahren, dass ich das doofe Advanced bestanden habe. Und ich freue mich sehr, dass mit allen, die bis hier unten zu lesen durchgehalten haben, zu teilen. Ich hab überhaupt nicht damit gerechnet, so wirklich nicht, drum hab ich mich auch nicht so bemüht an die Resultate zu kommen, weil eigentlich hätt ichs schon einen Monat früher wissen können. However - I'm happy.