Der Morgen begann heute mit einem Reading Test. Reading ist extrem schwierig, da man so wenig Zeit hat - mir geht es zumindest so. Ich muss immer aufpassen, dass ich mich nicht selber beginne zu stressen, während dem Test.
English in Use war von der Zeit her etwas besser, doch war dieser Teil einfach sonst etwas schwieriger.

Nach dem Mittag hatten wir unsere Test besprochen und versuchen zu verstehen, warum wir unsere Fehler gemacht haben. Ich finde das gut, wie wir hier auf den Test vorbereitet werden! Wir wären, nach Leherin, mit unserer Leistung knapp durchgekommen. Wir haben also noch eine menge Arbeit vor uns... Ich möchte schon eine gewisse Sicherheit haben...

Am Nachmittag wollten wir Pearl Harbor anschauen. Wir fuhren mit dem Gefrier-Bus dort hin und plötzlich kamen wir irgendwo an, wo uns ein ziemlich unfreundlicher Ami uns aus dem Bus geschmissen hatten. "Are you military... " - ehm nö!? Wir sind da bei irgend so einem Militärstützpunkt angelangt und wir wussten nicht genau wo wir sind und was man hier anschauen könnte. Eine Dame half uns weiter und sagte uns, wo das Museum etc. wäre. Wir liefen etwas in diese Richtung und kamen dabei an der Strasse der verzweifelten Hausfrauen vorbei, s sah auf jeden fall genau so aus dort:



Irgendwann beschlossen wir zurückzufahren und nächste Woche wieder zu kommen, direkt nach der Schule. Weil uns die Zeit wirklich langsam davon lief und wir sie nicht mehr einfangen konnten.

Zuhause angekommen war ich total "uf dr Schnurre"! War eine schnelle und zugleich anstrengende Woche.

Morgen gehen wir Parasailen, darauf freu ich mich!!!

Ich bin etwas enttäuscht, da das Shark Diving am Sonntag nicht zu Stande kommt. Das Wetter sei nicht gut und das Meer unruhig am Sonntag und drum lohne es sich nicht. Wir versuchen jetzt einen neuen Termin dafür zu finden...