Die letzte Nacht hab ich nicht wirklich viel geschlafen. Doch heute war ja der letzte Tag in der Schulwoche - so hard kann das ja nicht werden, wir sind ja zu dritt, dann muss jeder nur 2 Stunden aktiv mitmachen. Das passt schon...

Ja etwa so hatte ich mir das vorgestellt, als ich frisch fröhlich am morgen zur Schule radelte. Aber da wusste ich noch nicht, dass meine restliche Klasse mir heute Privatstunden organisiert haben, wie nett.

Zuerst haben wir ja noch auf die anderen gewartet, aber irgendwann beschlossen wir (Teacher und ich), dass das wohl keinen Sinn mehr hat und starteten. Es war extrem anstrengend, doch die Zeit verflog im nu.(Woher weiss man eigentlich, dass die Zeit mit einem Flugzeug unterwegs ist? Sonst müsste es doch "verfuhr" heissen? - Und wo genau hat die Zeit sich verflogen? Gibts "im nu" kein GPS?) 
Und plötzich war es schon 10.00 Uhr und wir machten kurz Pause. Dann durfte ich mir einen Film aussuchen, den ich schauen möchte. Schlussendlich hab ich mich für Flashdance entschieden. Es war etwas mühsam, dass die Lehrerin nach allen paar Minuten gestoppt hat und ich ihr erzählen musste, was bis dahin passiert ist. Sie war wohl mit ihren Gedanken wo anders.

Und schlussendlich kam es so, dass wir sogar ohne Mittagspause unsere 6 Stunden durchstrebten. Intensiv und effektiv.

Dann bin ich heimgeradelt. Tasche auf dem Rücken. Rosenstolz im Ohr. Bike unterm.... besser als im!
Warum Rosenstolz - ich hab keine Ahnung!

Später sind Eva und ich dann zum Militär Museum geflipflopt, um dort die Restlichen der Schule, fürs Katamaran fahren zu treffen. Und dann sind wir gekatamarant.

Es war sehr schön, die Insel mal aus einer anderen Perspektive zu sehen. Zu sehen, wie klein die Insel überhaupt ist.
Auf dem Katamaran gab es sogar gratis Coctails, soviel man möchte... so viel man gemocht hätte, so denn man über 21 gewesen wäre.

Und kaum zu glauben, wir haben sogar Wale gesehen. Ich weiss nicht, ob ich jemals in meinem Leben schon mal einen Wal so nah gesehen habe. Leider waren die Wale etwas kamerascheu:

Das war ein schönes und zugleich spezielles Erlebnis.

Weitere Eindrücke von der Katamaranfahrt.