Am Morgen fuhr ich gleich wieder ein Stück weiter nach Norden. Mein Ziel heute Richmond, die Hauptstadt von Virginia. Im Virginia Visitor Center hab ich mir noch kurz eine Visitor Map für Richmond geschnappt und dachte das ich nun vorbereitet bin... 

Ich parkierte mein Auto in der Nähe von Downtown und lief einfach mal drauf los. Die Stadt war mir von Anfang an sehr unsymphatisch, gefiel mir überhaupt nicht. Komische Menschen in der Strasse und überhaupt komische Atmosphäre. Hab mich überhaupt nicht wohl gefühlt... Es war auch nicht schön im Downtown zu spazieren und in irgendwelche Museen wollte ich nicht.

Irgendwann kam ich am Virginia Capitol Building vorbei.



Meine Karte meinte, da könne man rein. Und das tat ich auch. Es war etwas seltsam, dass niemand da war, wo ich rein ging.



 Ich liess mich vorerst davon nicht stören und lief einfach mal rein und dachte da komme dann schon noch ein Desk für Visitor oder iiiiiirgendwas halt. Aber nein. Plötzlich sah ich, dass hier scheinbar geführte Touren stattfinden und irgendwie wurde mir klar, dass das wohl nicht der ganz offizielle Eingang war, den ich da benutzt hatte... Ich dachte ich könne das einfach wieder Rückgäng machen indem ich da rausgehe wo ich reinkam... Tür war zu. Super.

Ich suchte einen Ausgang. Vergebens. Kam an Menschen vorbei, die mich nicht beachteten, irrte in dem Gebäude herum, mal einen Gang nach links, mal nach rechts, Treppe runter, Treppe rauf  and Überwachungskameras vorbei - hin und her... ziellos. Irgendwann fand ich Wegweiser zum Giftshop und Cafe... Und schlussendlich fand ich da raus, wo ich eigentlich rein sollte. Ich lief da an etwa 5 Security Määns vorbei, die auf Besucher mit Handgepäckscannmaschinen und Metalldetektoren warteten. Ich war so froh draussen zu sein und traute mich nicht mehr "offiziell" hinein. Wär sowieso nicht reingekommen, da ich mit Pfefferspray (ich habs Daniela verspochen) und Sackmesser bewaffnet bin.... So viel zum Thema Sicherheitsvorkehrungen.

Ich lief also ziemlich zügig einfach mal in Richtung "far away" und litt bestimmt 2 Blöcke lang an Verfolgungswahn... Zum Glück war ich heute durch ein weisses T-Shirt getarnt, so finden die mich niiiie!

Ich hab der Stadt wirklich viele Chancen gegeben mir zu gefallen, aber irgendwann wollte ich einfach nicht mehr und stieg in mein Auto und fuhr weiter. Zurück auf die I-95 - ah - nein doch nicht. Umleitung? Umleitung! Polizei? Polizei! Warum? (Suchen die mich?) Ein riesen Chaos. Auf einer Brücke sah ich Menschen stehen, die auf die Autobahn runterschauten... es war mir klar, dass da ein Unfall geschen war...

Ein Lastwagen kippte um und fieng Feuer. Mehrere Fahrzeuge verunfallten dadurch. 1 Mensch starb - 5 sind verletzt. Warum muss so was nur geschehen...

                           

Ich gelang irgendwann wider auf die Autobahn und bin in einem Motel etwas nördlich von Richmond.

Morgen Washington DiCi... hab ja heute geübt unbemerkt in Regierungsgebäude reinzukommen - einfach Haupteingang benützen - das erwartet Niemand.



English

Today I visited Richmond which is the Capitol City of Virginia. I didn't like this city right from the start... There were strange people everywhere and it looked like a ghetto, or like I think a ghetto is looking like. I tried to find nice places... maybe I just walked the wrong way... I don't know what I did wrong...

However - after a while I arrived at the Capitol Building and entered. Anyhow I took the wrong entrance, as soon as I realised this and wanted go out again, the door was looked. It was kind of scary... but I finally found my way out where I actually should have entered... but the securities didn't say anything...



I wanted to drive again a little further on the I-95, but I couldn't because of a bad accident. One man died and several got wounded... I didn't see anything, even so I hate to be next to an accident...

                        

I'm staying now in a motel in Ashland, Virginia. Tomorrow I'll drive the 90 miles to Washington...