Am Morgen fuhr ich 1,5 Stunden zum Homosassa (ich find den Namen auch doof) Wildlife Park... War einfach zu finden...  Ein Tipp von Anne (danke :-) ).



Es gab viele Tiere zu sehen... wusstest du wie Schildkröten "gähnen"?

So:



Und da gab es auch wieder diese unheimlich kuhlen Sprungfische... oder Stuntfische oder was auch immer... Ich wollte unbedingt einen "im Flug" fotografieren, aber die sind so unberechenbar.... es schwimmen einfach tausende von diesen Fischen herum und ich versuchte herauszufinden, welcher als nächstes Springt, aber keine Chance, das kommt aus dem Nichts!!! Ich hielt meine Kamera bereit und wartete und wartete und dann kratze ich mich kurz an der Nase und in diesem Moment sprang der nächste Fisch...

Und dann sprang endlich mal einer, den ich so quasi erwischt hatte....



... und während ich mir auf dem Digicam Display mein Foto anschaute, machte der Selbe Fisch einen wirklich unverfehlbaren Rekordsprung, denn ich lockerst hätte fotografieren können - wäre ich bereit gewesen...

Irgendwann gab ich auf... aber ist wirklich lustig zuzuschauen...


Das Highlight auch in diesem Park waren natürlich die Manatees - Was sind eigentlich diese Manatees? Manatees sind sea cows, also Sehkühe (Das möchte Wikipedia noch dazu sagen: The name comes from the Spanish manatí, which itself comes from a Carib word meaning "breast." ).

Manatees sind Vegetarier, haben keine natürlichen Feinde, leben im Süsswasser, brauchen warmes Wasser, lassen sich nicht dressieren, könnten 70 Jahre alt werden und sind am nächsten verwandt zu den Elefanten. Hab ich heute gelernt...

Und Manatees sind absolut trendy hier in Florida!!! Überall! Es gibt auch ein Manatee County hier und dort kommen die Manatees zwischendurch vorbei... Sie sind vom Aussterben bedroht und hier gibt es diverse "Safe the Manatees Aktionen"... Man liebt diese Tiere einfach hier und wenn man eine Zeit hier verbringt kommt man einfach auch nicht darum herum... :-)



Am Nachmittag fuhr ich 1,5 Stunden weiter um dort ein Fischerdorf namens Cedar Key zu besichtigen... Ein härziger Ort zum spazieren, shoppen, verweilen und geniessen... Die Restaurants sind farbenfroh und haben Charme...



Später fuhr ich dann wieder 1,5 Stunden bis nach Ocala und ich erfuhr heute noch, dass John Travolta hier in Ocala wohnt... und als anonymer Grease Fän, find ich das schon noch kuhl... :-)

Bilder


English

In the morning I went to a wildlife park, where the manatees were the main attraction... :-) They are there for rehabilitation.... I learned a lot about those animals, they are vegetarians, they need sweet water, warm water, their next relatives are the elefants and they don't have any natural enemies...



They are a kind of sweet and when you stay a little while in Florida, there will not be a way around those animals... :-)


In the afternoon I drove to a little fishing village called Cedar Key... It was a nice place to be... pretty quiet and a lot of small restaurants and little shops... It was worth it to go there....