Ziemlich pünktlich um 9.00 Uhr fuhr ich los nach Key West... Ungefähr 130 Meilen - aber bei diesen Geschwindigkeiten hier bedeutet das 3 Stunden Fahrt... Die Hinfahrt verging sehr schnell... Der Weg war interessant - am Anfang fuhr man ein Stück weit in der Nähe der Everglades, wo es sogar ein "Crocodile crossing" Schild gab - leider nur leere Versprechungen :-)



In Key West stellte ich mein Caromobil ziemlich nah beim Zentrum in eine Garage und marschierte einfach drauf los...

Key West hat einen eigenen Charme... ziemlich gemütlich und wie auch Miami ein Partyort - sehr viele Bars, viele Lädeli und überall Turisten... Es war sehr heiss... Irgendwie verging mein Tag, war noch im Mel Fisher Museum, welches ziemlich gut war...



Am Abend ging ich an einem Platz für die Sunset Celebration... Key West hat so einen bekannten Sonnenuntergang den man unbedingt schauen muss... so heisst es.

Und wie ich da so sass, setzte sich ein Pärchen neben mich.... die waren uh witzig - er war stock-betrunken und sie versuchte ihn ständig davon abzuhalten Leute anzusprechen. Ich war gerade dabei einen Apfel zu essen, mit meinem Sackmesser (danke Goran) - weil's einfach mehr Spass macht so... Ja dann fragte mich der Typ ob er ein Stück haben kann und seine Frau/Freundin meinte gleich, dass er nicht wirklich Apfel möchte und er fuhr ihr gleich wieder ins Wort "natürlich will ich, sonst würd ich ja nicht fragen... ". Ich gab ihm ein Stück und als er fertig war und wieder zu mir schaute und meinte der Apfel sei seehr gut, hatte ich schon das nächste Stück für ihn bereit... Während dem auf den Sonnenuntergang warten und Apfel essen schauten wir uns die Strassenartisten an und der Typ fand einen davon sooo schlecht, dass er mich gefragt hatte, ob er am Schluss das "Bütschgi" (fragt mich nicht, wass das auf Hochdeutsch oder Englisch heisst) haben kann um es ihm anzuschmeissen... Ich erwiederte, dass er auch das Messer haben könne und seine Freundin bekam fast ein "Härzchriesi" :-) Ja die beiden waren wirklich witzig... :-)

Später kam dann der Sonnenuntergang, aber nicht wirklich spektakulär...viele Wolken... aber ich glaube es geht auch mehr um die Atmosphäre und die Leute auf diesem Platz, die sich alle zum Sonnenuntergang da besammeln...





Nach dem Sonnenuntergang machte ich mich wieder auf den Weg nach Florida City... ja war schade, denn es kam grad so Ausgangsstimmung auf... Aber ich hab ja Programm morgen und wieder eine lange Fahrt vor mir - also blieb ich vernünftig...

Die Fahrt war horror - wirklich... Es war dunkel, sehr windig und immer wieder gab es heftigen Regen, begleitet von Gewitter... Als auf der Gegenfahrbahn zwei Autos hintereinander die anderen Autos überholt hatten und knapp vor mir wieder einbogen (ich musste bremsen - damit es ihnen reichte) war für mich sowieso grad fertig... ich wischte mir die Tränen aus dem Gesicht und brauchte ein paar Minuten mich wieder zu fangen... Ich war wirklich froh heil angekommen zu sein...

Bilder


English

I drove 3 hours to Key West... Key West is another party city... very turistic, a lot of shops and a lot of bar's... I spent my day there, went to a museum and walked a lot...

Key West is famous for it's sunset and therefore I went to a square to watch the sunset with all the other people... The sunset was not very special, it was too clowdy, but to be with all those people to watch the sunset was a special experience...





Right after the sunset I drove back to Florida City... Tomorrow I will drive back to Ocala and on my way there I'll stop in Palm Beach...