Heute hab ich ausgeschlafen... hmm... bis 10 Uhr - geduscht - gegessen und da kam Ann auch schon wieder von der Arbeit nach Hause.

Wir gingen ein bisschen mit Jesse spazieren. Wem meine Berichte bis jetzt zu Ross-lastig waren - sie werden jetzt Hunde-lastig... aber lastig ist immer noch besser als lästig.

Jesse (Tschässi) ist soooooo süss. Ein Labrador. 4 Monate.




Er liebt meine Schuhe...



... ohne Inhalt....



... aber auch mit.

Paar Bilder vom Spaziergang:

              








Das Wetter ist grundsätzlich schön oder besser gesagt es wäre. Was heisst jetzt das wieder... naja... hier in der Nähe, wobei wohl doch nicht so nahe... aber irgendwo da haltm hat es Waldbrände und es hat überall Rauch und die Sicht ist getrübt und es riecht auch dannach... Es sollte mal wieder regnen hier... (@Petrus - das war ein Befehl.)

Ach ja und es gibt da so eine Theorie... um wieder auf den Hund zurückzukommen (ich verkneif mir jetzt einen "auf den Hund gekommen" Witz) und zwar das alle Hund "Fido" heissen - alles andere sind Decknamen, das ist der Beweis:



Ehm... ja genau... und so. Also nach dem Spaziergang gingen wir shoppen. Ich brauchte Kleider. Warum? Möglicherweise hab ich - oder lasst uns sagen eine gute Freundin von mir, nennen wir sie Cora - am zweitletzen Tag vor Abreise in Vegas das falsche Waschmittel bzw. halt eben Bleiche zum Waschen erwischt.... könnte sein, ich meine das kann ja vorkommen. Aber es stand doch am gleichen Ort wie das andere immer stand. Und ich konnte, ich meine sie konnte das doch nicht wissen... ach nerv. Mein Hawaii Pully - und ich wollts doch nicht auf die Homepage schreiben. Und nein ich wollte nicht meine schwarzen Kleider bleichen - ich könnt mir andere Kleider leisten, so ich den wollte.

Ja, also ich fand was ich wollte und wir gingen wieder Heim und assen z'Nacht.

Später begleitete ich Ann noch zur Puppy Schule und währenddessem sie dem kleinen Tschässi Sachen beizubringen versuchte (Bett machen / aufräumen / Wäsche waschen... ) ging ich in einen Buchladen und kaufte mir die eine oder andere Reisehilfe.

Morgen fahr ich zum Daytona Beach. Ich darf Ann's Auto nehmen und wurde gerade instruiert welche Strasse etc. ich nehmen muss. Ich freu mich seeeeeehr.


English

Today I selpt in. It didn't take a long time and Ann already came back from work. We drove together somewhere with Jesse (the dog) and went there for a little walk.





After that we went to a shopping center and spent most of the afternoon there. It was nice to spend time with my aunt and talk a little to her.

When we came back it was already dinner time and we ate together and after that we went to the puppy school with little Jesse.

Tomorrow I will drive to Daytona Beach. I'm sure it will be really nice. Anothere one-day-trip by myselfe. I kind of like that Smile.