Mittwoch Abend... noch 3 Mal schlafen. Wobei ich nicht glaube, dass die letzte Nacht noch tatsächlich als Nacht zählen wird. Gut wie wird schon eine Nacht definiert? Mal googlen... siehe Wiki - lustig, da gibt es tatsächlich eine sich klug anhörende Definition und diese lautet: "Als Nacht bezeichnet man allgemein den Teil eines Tages zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang, also den Zeitraum, in dem die Sonne für den Standort eines Beobachters unter dem Horizont steht." Aber gut, da steht ja "allgemein", ich beschränke mich vorwiegend eigentlich lieber nur auf's gemein. Und was heisst hier 'Beobachter'? Gilt diese Definition nur für Spanner? Oder kann ich die Nacht in diesem Fall einfach ignorieren? Es geht noch weiter: "Im streng astronomischen Sinn ist die Nacht die Zeit völliger Dunkelheit, also zwischen dem Ende der astronomischen Dämmerung am Abend (etwa 1½ Stunden nach Sonnenuntergang) und deren Beginn am Morgen. Der Übergang zwischen Tag- und Nachtseite der Erde oder von Planeten heißt Terminator (Tag-Nacht-Grenze)..." Wäre der Film wohl gleich erfolgreich geworden, hätte er Tag-Nacht-Grenze geheissen? Wir werden es nie erleben!

Im Büro tue ich mich momentan vorwiegend hüpfend fortbewegen, was bereits beinahe zu einige Kollisionen geführt hat. Aber das kann ich nicht ändern. Nein, ich bin nicht fröhlich, das ist die innere Unruhe. Zum packen bin ich leider bis anhin immer noch nicht gekommen. Bis jetzt sehe ich irgendwie auch noch gar kein Zeitproblem. Worst-Case nehme ich einfach einen anderen Koffer entgegen bei der Gepäckannahme. Aber ich werde mein Bestes geben, dass ich doch noch meine Kleider mitnehme!

Mehr habe ich eigentlich gar noch nicht zu sagen... :-)