Nach dem Auschecken hielt uns dann aber echt grad gar nichts mehr in diesem Miami. Wir dreiften wieder ein Stück in nördlicher Richtung, nach Fort Lauderdale. Das sei bekannt für die vielen Wasserkanäle. Dass aber gleichzeitig auch soo viel Wasser von oben kommt, hat uns niemand gesagt. Heute hat es echt Katzen und Hunde geregnet, wie es die Amis so schön sagen würden.

Ja so hockten wir also in diesem
Starbucks und liessen uns vom TripAdvisor Vorschläge machen. Die meisten hatten was mit Wasser zu tun, aber mehr das wo so unten ist. Doch bei genauerem Betrachten tümpelte auch das "Antique Car Museum" bei den Vorschlägen herum. Das war ein super Zeitvertreib. Wir lernten und begutachteten alles zur Packard Automobilgeschichte. Das Museum war aber noch viel mehr als das, da hat echt Jemand mit Herzblut die Sammlung zu seiner Lebensaufgabe gemacht und zwei riesige Hallen damit gefüllt. Ein Luxus-Messi quasi.

Ja und nach dem Besuch schwammen wir mit unserem Auto zum Motel. Das wohl coolste Motel das wir überhaupt je hatten! Mega schön eingerichtet, sehr gross. 2 Betten, ein Tisch und ein Sofa mit Sofatisch und TV davor. Darin könnte man problemlos eine Fernbeziehung führen. Hier werden wir die letzten beiden Nächte, vor der Heimreise, verbringen.

Nach dem einchecken und staunen kraulten wir kurz rüber zur Cheese Cake Factory und liessen uns kulinarisch verwöhnen.

Und zu unserem Dilemma: da heute das Wetter echt scheisse ist, haben wir einfach mal spekuliert, dass das Spaceshuttle das auch so sieht. Wir hoffen noch ganz fest auf unsere 70% Chance morgen :-)