"Die einzige Konstante ist die Veränderung." Ganz nach dem Motto, sind wir unsere Pläne grad ständig am ändern.

Für heute hatten wir uns sehr viel vorgenommen. Gestartet sind wir am Morgen früh in Daytona Beach. Unser langfristiges Ziel war Miami. Nicht weil es uns da so gefällt (ganz im Gegenteil), sondern weil wir uns die einmalige Gelegenheit nicht entgehen lassen wollten, ein Basketball Playoff Spiel live mitzuerleben, Miami Heat vs. Brooklyn Nets. Ursprünglich wollten wir eigentlich erst für den Rückflug am Samstag nach Miami rückkehren.

Da wir aber nicht hin- und herfahren wollten, hielten wir es für die beste Idee heute noch ins Kennedy Space Center zu gehen (da wir das auf keinen Fall verpassen wollten) und dann die 3,5 Stunden weiter nach Miami zu fahren und schlussendlich die letzten beiden Tagen in Fort Lauderdale (das Venedig von Florida) zu verbringen. Wie geplant, so gebucht.

Was wir leider nicht wussten, ist dass ein Space Shuttle Start für morgen Donnerstag Abend geplant ist. Wegen dem Wetter gibt es aber nur eine 30%ige Wahrscheinlichkeit, dass dieser stattfinden wird. Am Freitag sind die Chancen dann bei 70%. Ich halte gar nichts von solchen Prozentzahlen, das Shuttle startet oder startet nicht. Oder vielleicht starten ja morgen nur die vorderen 30%, die an das gute Wetter glauben? Ja und seht ihr das Dilemma? Wir möchten den Start echt gerne sehen... so bald gibts diese Gelegenheit nicht mehr. Aber das wären halt nochmals 3,5 nördlich und wieder 3,5 Stunden zurück (vorausgesetzt ich verfahre mich nicht, und die Chance dazu liegen bei 64,45 %). Die Strecke ust mit diesem nicht sehr gradlinigen (wörtlich gemeint) Corolla echt kein Genuss, aber durchaus machbar. Erschwerend dazu kommt aber, dass die beiden Nächte in Fort Lauderdale inzwischen nicht mehr stornierbar sind, wir habens probiert. Und es kann auch sein, dass das Shuttle gar nicht startet während wir hier sind?! Lohnt sich die Fahrerei und die bezahlte Hotelnacht, welche wir sausen lassen würden? Aber so ein Shuttle Launch würde halt schon noch so schön reinpassen... hach. Wir sind bislang noch unschlüssig... Soviel mal zu unserem Dilemma. Fragen, Anregungen?

Aber zu heute: Wir waren pünktlich zu Parköffnungszeiten beim Kennedy Space Center, um 9am. Um 2pm mussten wir aber schon weiter, wegen dem Spiel am Abend. Die Zeit war knapp und für ganz alles hat es nicht gereicht, aber es war sehr interessant und imposant. Hat uns beiden sehr gefallen.

Um Michi dann etwas zu entlasten auf der Reise nach Miami, habe ich in der Hälfte das Steuer übernommen. Mit fatalen Folgen. Das Navi und ich haben uns missverstanden, so dass ich einen Highway in eine falsche Richtung wählte. Normalerweise könnte man so ein Missgeschick ja relativ schnell korrigieren... aber nein, das musste mir ausgerechnet dann passieren, wenn 32 Meilen lang keine Ausfahrt zum wenden mehr kommt! 32 Meilen hin und wieder zurück... fast eine Stunde hat uns das gekostet und noch viel länger ist es mir vorgekommen... Die steigende Enttäuschung auf dem Beifahrersitz, über das späte Eintreffen beim Spiel, war spürbar. - Es duet mer mega leid... :-/ - Als es gegen die Innenstadt von Miami zuging kam auch noch Stau dazu. Ich konnte Michi aber grad noch so knapp zum Spielbeginn aus dem Auto schmeissen und mich ums Parkieren kümmern.

Ich hab es dann auch noch ins Stadion geschafft und es hat sich echt gelohnt! Was für eine Stimmung, was für eine Atmosphäre, was für eine Party! Zum Schluss war es extrem knapp und spannend, schlussendlich haben die heimspielenden Heat's gewonnen. Ich bin froh, dass wir da waren.