Um 10 Uhr holten Ann und George uns beim Hotel ab, um gemeinsam zum Silver Springs Park zu fahren. Captain George war in diesen Park 20 Jahre lang Captain eines der berühmten Glasbodenbooten. Vor nicht allzu langer Zeit hat der Staat nun aber den Park übernommen und dieser wird nun wieder zu einem Naturpark zurückgebaut. Meine Grosseltern haben viele Zeit in dem Park verbracht und regelmässig Captain George vom Ufer her zugewinkt, als er wieder einer Ladung Touristen die Geschichten und Fakten der Quellen des Silver Rivers näher brachte.

Michi und ich liessen uns so eine Glasbodenboot Tour natürlich nicht entgehen. Es war alles toll, wäre da nicht der kleine Jasper (Tschäsper), mit seiner nervigen Mutter gewesen. Tschäspers Mom wies den armen Jungen pausenlos zurecht und erst noch in Englisch: "Tschäsper lehn nicht so weit raus, Tschäsper lehn weiter raus, Tschäsper mach ein Foto, Tschäsper mach nicht so viele Fotos (wir haben schliesslich nur ein 24iger Film...), Tschäsper hast du den Vogel gesehen, oh my god Tschäsper da ist ein Alligator, Tschäsper, ist es nicht schön hier? Es muss schön sein!! Im Prospekt stand es sei schön, also ist es schön! Tschäsper hast du gesehen wie schön es ist?" Das Kind ist perfekt für die Army vorbereitet, pausenlos sinnlose Befehle und Zurechtweisungen. Vorallem hat die Mutter auch immer alles dem Captain nachgeplappert und es ihrem Tschäsper als ihr eigenes Wissen verkauft, natürlich deutlich lauter. Je lauter das Wissen, desto richtiger. Sie war wie Ein Echo von den man sich wünschte, dass es nie zurückkommt.

Aber so viel Aufmerksamkeit hat Tschäspers Mom eigentlich gar nicht verdient. Kommen wir zu etwas anderem, das auch eine grosse Klappe hat. Wir haben heute unser ersten freilebenden Alligator gesehen! Und natürlich gleich ein Selfie mit ihm gemacht, ihm war's ziemlich egal. Aber irgendwie bin ich auch froh, dass es kein Schnappschuss gab... haha Schenkelklopfer.

Was noch? Ja sonst haben wir noch den Rest der Ferien fertig geplant... zum Beispiel gehen wir noch ungeplant ein Basketball Playoffspiel watschen in Miami. Da hat Michi uhhh Froid und ich glaub au.

Ja und nachdem wir wieder von Ann kulinarisch verwöhnt wurden, gings ab ins Autokino. The Amazing Spiderman 2. Hat schon Spass gemacht! Man kann plaudern und kommentieren so viel man will im Auto und doch hat man das Kino Feeling. Gut, die Popcorn die man rumschmeisst, hat man dann halt im eigenen Auto, aber bei einem Mietauto geht das ja noch. Ja und jetzt sind wir müde.