Ich bin mir nicht sicher, ob es gut oder schlecht war, dass mir kurz vor dem Schlaf noch offenbart wurde, was die Pest Control hier wollte. Ich lag gemütlich auf dem Bett und da kroch es so mir nichts dir nichts (zu english: me nothing you nothing) die Wand empor, eine scheiss Kakerlake! Ich find die Dinger doof, besonders unter dem Bett find ich sie doof! Michi nahm sich dann dem Problem an und wagte den Blick unters Bett. Die schlechte Nachricht: da waren noch 5 andere Kakerlaken. Die gute Nachricht: nur noch eine davon lebte. Jetzt nicht mehr. Es war ein mässig schönes Einschlafen.

Am Morgen hab ich mir gewünscht, dass die Ghost Busters wieder kommen, aber vergebens.

Wir benutzen hier übrigens die Tripadvisor App um uns zu informieren, was man hier so machen kann. Weil es so viele gute Bewertungen hat und uns auch sonst glustete, beschlossen wir ins SimCenter zu gehen. Sim steht für Simulator und da geht es darum, dass man einen italienischen Fussballspieler nachspielt, der leicht gefault wurde und man musste möglichst glaubhaft die Verletzung simulieren. Nun nicht ganz, eigentlich ging es mehr so um Flug- und Formel 1 Simulatoren, die extremst real sind. Wir haben uns für die F1 Experiance entschieden. Die jahrelange Playstation Erfahrung (welche ich nicht habe) nützt einem hier nicht viel. Es ist wirklich noch schwierig überhaupt mal eine Runde zu fahren. Aber wir packten es schlussendlich beide. War uhh gspassig und sehr zu empfehlen.

Danach mischten wir uns noch anonym unters Clearwater Badevolk, bis wir uns fragten warum wir eigentlich ein Hotel direkt am Strand haben, wenn wir uns doch wo anders rumlümmeln. So fuhren wir zurück zu unserem Kakerlaken Hotel und genossen die Sonne bis zum letzten Strahl. Amen.