So wie der Wecker normalerweise unser Bedürfnis nach Schlaf ignoriert, haben wir heute sein Bedürfnis nach Aufmerksamkeit ignoriert! Wir starteten also relativ spät mit unserem Tag (mehr noch als die 9 Stunden, die wir sowieso hinterherhinken), dafür haben wir aber doch noch einiges unternommen. Und zwaaar: Die berühmte Lombard Street sind wir nun beide einmal runtergefahren, wir waren auch auf den Twin Peaks um die schöne Aussicht zu geniessen (hier gab es immerhin eine, im gegensatz zum Yosemite Park!), wir haben die painted Ladies gesehen und natürlich die Golden Gate Bridge, sogar von beiden Seiten. Nicht dass sie von einer Seite anders aussehen würde, aber wir wollten sicher gehen. Nun ganz stimmt es zwar nicht, denn eine Seite war ziemlich benebelt, was hier offenbar häufiger so ist. Grund dafür ist, dass es im südliche Ende der Brücke eine kleine Raucherzone gibt. Dann war da noch das berühmte Pier 39, gleich zwischen Pier 38 und 40, wo es diverse Restaurants und Souveniershops gibt und wo 4 Seehunde stellvertretend für die 400 die sonst da seien (quelle: Internet), für uns posierten. Das Lustigste aber ist eigentlich das ganz normale Autofahren auf diesen ganz unnormal steilen Strassen - das ist echt ein Highlight für sich :-)