Auf die Frage, was wir heute so gemacht haben, kam von Michi wie aus der Pistole geschossen: "autog'fahre". Das liegt wahrscheinlich daran, dass wir seit fast 5 Stunden im Auto sitzen... einem Dodge diesmal, kein Fiat mehr. Das lindert die Platzangst, an der wir beide nicht leiden. Zu unserem Unerfreutsein steckten wir zu beginn eeeewig in einem nicht enden wollenden Stau um Los Einscheles fest. Und was wir in der Schweiz an Stau in der länge haben, gibts hier in der Breite. Ich hab noch nie sooo viele Autos stauen gesehen. Jetzt liegt noch eine knappe Stunde vor uns, sie ist wohl müde. Wenn wir die Stunde dann überfahren haben, dann heisst es "Vegas Baby!". Das ist aber doch nicht ganz alles von heute, denn Michi fiel soeben noch ein, dass wir auch "Rössli ahgluegt händ". Also um genauer zu sein, haben wir meine Cousine Judy bei einer Horse Show besucht. Sie ist selbst angetreten und hat ihre Jünglinge als Trainerin untersützt. Es war schön sie nach 6 Jahren wieder zu sehen... :-) Auch das Springturnier war spannend zu sehen, es erinnerte mich an meine Rösseler Zeiten. Die Söhne meiner Cousine haben mich leider nicht erkannt und auf die frohe Botschaft, dass ich die Cousine ihrer Mutter aus der Schweiz sei, haben sie auch nicht sonderlich interessiert reagiert :-) Sie sind wohl noch zu klein, ich probier es in ein paar Jahren nochmals... Überigens gilt hier bei den Rösselern "Laufen" als ungesund, anders kann ich mir nicht erklären, warum hier alle mit Golfwägeli herumfahren. So das wär mal Teil 1 von heute...