Am Morgen ging es Michi etwas besser, so dass wir uns wie gewohnt in den Tag stürzen konnten. Als erstes statteten wir den Gebrüdern "Warner" einen Besuch ab und tourten mit dem Touribüssli durch Kulissen und Studios. Leider durften wir vom "Big Bang Theory" Set keine Bilder machen... aber wir waren da. Wirklich. Ich schwör. Ach was sind schon Worte ohne Bilder... als nächstes fuhren wir zum HOLLYWOOD sign (so nah es ging) und machten da grad z'leid dafür aber ganz viele Bilder. Und so stellten wir das Bild-Gleichgewicht der Welt wieder her. Und daaan (in der Schule durften wir im Aufsatz unsere Sätze nie so beginnen...) walkten wir den Walk of Fame ab. Das berühmte Kodak Theatre haben wir irgendwie nicht gesehen, aber wir wissen ja, dass es da ist, wir müssen das nicht kontrollieren... ja und dann kam mein Tageshighlight: so ein Touristen-Bustour-Verkäufer quatschte uns an und ich lief wie immer ignorant weiter, während sich Michi vollsäuseln liess... sie smalltalkten zusammen und Michi fragte ihn, ob er Engländer sei (und er lag richtig)... Michi begründete seine Feststellung mit "because of you're accident". Ich weiss so lustig ists gar nicht, aber wenn man daneben steht und jemand fragt in vollem ernst, ob man seit dem Unfall Engländer sei, dann ist das doch irgendwie... ich fands toll. Wir bekamem dann vom Accident die 2 Stunden Tour vergünstigt über. Auf der Tour sahen wir all die Bonzen-Häuser und die ganze Gegend wo die Häuser der Promis wohnen (die Promis selber wohnen ja oft gar nicht da). Die Tour dauerte einiges länger als geplant und der Driver war mit Garantie der wildeste und unbeliebteste Driver von ganz LA, was er an jeder Kreuzung erneut unter Beweis stellte... aber wir hatten Spass und haben's genossen. Gesundheit.