In der Nacht bin ich plötzlich aufgewacht. Ein Erdbeben! Mein Körper auf dem Bett hat sich hin und her bewegt - genau so muss sich das anfühlen. Wir sind ja in Los Angeles, es muss ja ein Erdbeben sein. Ich war so überzeugt... aber zu meiner Enttäuschung musste ich feststellen, dass es doch nur der unruhige Schlaf von Michi war :-) Nach ein paar weiteren Stunden Schlaf durften wir uns dann endlich auf den Weg machen ins Disneyland... ich finde das ausgewählte Bild mit der kaputten Uhr ganz treffend, denn Zeit gibt es hier wirklich nicht (ausser beim Anstehen). Plötzlich ist man wieder Kind und in einer ganz eigenen Phantasiewelt... es gibt so viel zu sehen und zu erleben... und alles ist so schön gemacht und man will am liebsten in einem Mickey Haus einziehen und überhaupt. War also ein wunderschöner Tag, nur leider haben die Ärkondischener oder der Tschättläg Michi etwas zugesetzt.... er kämpft gegen Grippe und Erkältungsbeschwärden... :-/ hoffentlich wird es bald besser...