Jetzt hab ich doch fast geglaubt, der Öffentlichkeit den Beginn meines weiteren Tanzkurses vorenthalten zu können! Aber nein, "er" hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht! Wer ist denn schon wieder "er". Er ist nicht mein Tanzpartner... sorry Patrick! Sondern "er" ist der Tanzclown schlechthin!

Nichts ist so einfach, wie sich über andere lustig zu machen - Nichts ist so fies, wie sich über andere lustig zu machen und nichts macht sooo viel Spass, wie sich über andere lustig zu machen.

Aber seien wir doch ehrlich, gewisse Leute wollen es doch so?

Am Montag war bereits die zweite Tanzstunde. "Er" ist mir, uns und eigentlich allen bereits in der ersten Stunde aufgefallen. Es ist nicht üblich, ein Notziblöcklein ständig mit sich zu führen (ja, auch während dem Tanzen) und jeden Tanzschritt hochkonzentriert niederzuschreiben, find ich.

Heimliches Gekichere, schräge Blicke, Unverständnis machte sich breit (wobei ich jetzt auch nicht genau weiss, wie ich mir schräge Blicke, die sich breit machen vorstellen soll)... ich gab ihm immerhin die Chance es zu erklären, zu zeigen, dass der Schein trüge, dass er zum Beispiel Reporter ist und sich Notizen für die neue Titelstory macht oder ich hätts sogar gelten lassen, gar verstanden, wenn er mir erklärt hätte, dass er einen Blog führe! Aber nein... es war alles langweilgerweise genau so wie es schien. Er machte sich tatsächlich Notizen zu den Tanzschritten und wir wussten, dass wir uns jetzt ohne schlechtes Gewissen darüber lustig machen können...  

Seine Tanzpartnerin hat er, wie wir noch in der ersten Stunde spekulierten, über die Tanzpartnerbörse gefunden. Denn sie entsprach ganz und gar nicht seiner Kategorie. Sie war normal. Als sie bei der zweiten Tanzstunde nicht mehr erschien, war es klar: Ja, die war von der Tanzpartnerbörse. Tipp aus eigener Erfahrung: "Man sollte sich vorher treffen!!!". Das schliesst natürlich noch nicht aus, dass man nicht eine Badhose von Tanzpartner erwischt, aber so KO-Kriterien werden ja schon mehr oder weniger Sichtbar da... glaub!?

KO-Kritererien ist wohl gerade eine gute Gelegenheit um auf seine Kleidung umzuleiten. Auch hier gab ich ihm eine zweite Chance. Hätte ja sein können, dass er ausgerechnet an diesem ersten Tanzkurstag ungewöhnlich schlecht angezogen war. Vielleicht hatte er ja eine Wette verloren, vielleicht waren alle seine Kleider gerade in der Reinigung, vielleicht war's einfach nur Pech. Aber auch hier, die ernüchternde Bestätigung des zweiten Tanzkurstages: Es ist sein ernst.

Hellblaue halbhoch gezogene Socken. Knielange beige Hosen. Ein hellblauer Gurt, ein hellblau kariertes Hemd (kurzärmlig und in die Hosen gestossen) und jetzt kommts: so als i-Tüpfli dazu noch eine hellblaue Kravatte, welche weit über den Hosenbund herab hängt. 

Abgerundet wird diese stylische, ACDC-mässige, an eine Schuluniform erinnernde Bekleidung noch durch seinen halblangen, fettigen Locken. Alles in allem: eine Augenweide.

Dennoch tat er mir leid. Dass er "versetzt" wurde, hat er nicht verdient. Gerade nicht, weil er den Kurs ja viel viel ernster nimmt als wir alle zusammen. Er will es lernen, gibt sich Mühe. Das ist das fiese beim Tanzen... es geht nicht alleine. Musste ich ja auch schon peinlicherweise Erfahren :-)

Vor Beginn der Stunde sassen wir ein bisschen im "Kafi" rum. Ich plauderte etwas mit Patrick und musste versuchen eine ernste Miene zu waren, während Patrick mir erzählt, dass Golf tatsächlich ein anstrengender Sport wäre... klar.

Und der Tanzclown setzte sich zu uns. Ich wollte ihn in's Gespräch integrieren. Fragte ihn ob er auch schon mal Golf gespielt habe... ja ein bisschen Small Talk halt. Aber offensichtlich habe ihn ihn gerade in seiner hochkonzentrierten Vorbereitsungsphase gestört, eiskalt liess er mich abblitzen... sorry gäll :-)


Ich hatte eigentlich vor diesen sowieso etwas fragwürdigen Bericht mit einer extrem kuhlen Moral zu beenden, aber mir fällt nichts ein und noch schlimmer, es ist mir auch egal :-)