Seit dem ich meine Homepage nun in Niederländisch schreibe, braucht es irgendwie plötzlich mehr überwindung einen Bericht zu schreiben... :-)

Zum Glück hatte das aber niemand verstanden, sonst wärs bestimmt aufgefallen... :-)
Zum Wochenende gibts auch gar nicht allzu viel zu sagen - egal in welcher Sprache.

Freitag mit Susii in Chur mit ihren ehemaligen Geschäftskollegen, dann übernachten irgendwo auf einem Sofa. Samstag morgen weiter nach Arosa, wo ich Unihockey Turnier hatte... Susii war so flott und kam einen Match schauen (natürlich den schlechtesten von allen... :-) ).

Unihockey Cup Arosa

Und es strömte in Regen und regnete in Strömen und Regen regnete und Ströme strömten und alles mit den Folgen das wir nass und nass durch waren - oder durch und durch nass. Hauptsach nass. Ja irgendwie hatten wir uns das anders vorgestellt. Irgendwie hab ich mir das Turnier in einer Halle vorgestellt und Arosa bei mindestens 31,5 Grad und Sonnenschein... Glacewetter, Ferienstimmung. Nichts da.

Diese Saison bin ich ja auch im Goal und habe bei diesem Turnier nun vollends die A...aaaaaandere Karte gezogen! Der Boden zog sich voll mit Wasser wie ein Schwamm und als ich mich darauf kniete um mein Tor zu bewachen, da liess der Boden dass Wasser wieder frei und es floss in meine Hose, welche sich auch als Schwamm outete. Und es wurde nässer und nässer und ich schamm von einem Torende zum anderen um die Bälle zu erwischen, doch Wasser behindert. Ich kämpfte gegen die Fluten, geriet in Seenot, ging an gegen die Wellen. Moment - ich übertreibe. Aber s war schon hässlich und vor allem halt auch kalt, was dem ganzen etwas den Reiz nahm.

Der Cup dauerte 2 Tage und wir hatten eine gute Zeit in Arosa. War am anfang etwas skeptisch, doch ich hab es wirklich genossen und Susii hat ihre Kamera wieder und Claudia war so nett und fuhr mit mir am Sonntag wieder zurück. Und wer den Zusammenhang nicht mehr hat ist selber schuld.

  Bildergalerie