Als ich erschöpft von meinem Zauberkurs nach Hause kam, sah ich meine Post durch und stiess auf ein Schreiben... 

Ein kleiner Auszug daraus:

... wir sind dringend auf Euch angewiesen, dass heisst, wir suchen Sie/Dich, ja genau Sie oder Dich als Helferin oder Helfer im Vorstand oder als Betreuer/in eines Teams.

Also suchen sie jetzt mich uns oder euch oder nicht vielleicht auch sie oder ihn oder doch Sie? Und was macht er/sie/es/wir/ihr/sie dann als Betreuerin oder als Betreuerinnen oder Betreuer oder Betreute/r der betreuenden Betreuerinnen und Betreuer?

Wir stossen hier also gleich auf mehrere Probleme:
- Singular / Plural
- Du / Sie (Höflichkeitsform)
- Männlein / Weiblein

Ich finde der/die Schreibende/Schreibenden hat/haben diese Fälle doch ganz gut abgedeckt und ich fand mich auch fast überall angesprochen. Trotzdem fielen mir noch einige Mängel und Verbesserungsmöglichkeiten auf:

... wir, also ich und Andere, wobei diese anderen sowohl aus Männer und Frauen bestehen, sind dringend auf Euch, auf Sie und auch auf Dich, angewiesen, dass heisst, wir, immer noch die Gleichen, suchen Sie/Dich oder eben Euch, ja genau Sie oder Dich oder beide, aber auch alle zusammen und ihn, als Helferin oder Helfer oder Helfende, im Vorstand oder als Betreuer/in oder Betreuende eines Teams.

Wir/ich freuen/freue uns/mich auf Deinen/Ihren/Euern Einsatz als Helfer/Helferin oder Helferinnen.

 
Ich glaub ich würde die Suche schon während dem Brief schreiben aufgeben... :-) Er wollte es allen recht machen und nicht mal das ist recht...


Im ernst - ist dieses umständliche und unleserliche Schreiben wirklich nötig?