In einem Vorstellungsgespräch würde ich meine Ungeduld wohl als Tatendran verkaufen.

So kam es, dass ich tatsächlich am Montag bereits meine erste Tanzstunde mit dem von mir auserwählten Tanzpartner, der ominösen Tanzpartnerbörse, hatte.

Ich denke wir waren das einzige Paar, welches sich nicht wirklich kannte. Ich glaube dennoch, dass dies nicht aufgefallen ist, was wiederum darauf hindeuten könnte, dass wir nicht das einzige nicht kennende Paar waren, vorausgesetzt die anderen waren genau so unauffällig beim Nichtkennen.

Wie auch immer... Ganze 9 Paare sind wir. Am ersten Kurstag wurden wir der Tänze "englischer Walzer" und "Cha Cha" mächtig... mächtig ausgeliefert.

Für die Männer nimmt sich die Lehrerin immer viel mehr Zeit, das ist noch witzig. Es hat halt schon der eine oder andere Bewegungsidiot darunter... :-)

Sonst gibts eigentlich gar nichts spezielles zu berichten... wie langweilg.

Vielleicht mein persönliches Highlight :
Irgendwann gegen Schluss wurden Partner getauscht und ich sollte nun also mit einem riesigen, schlacksigen, viel älteren Mann tanzen. Wenn das nur gut kommt :-) Es kam gut. Der Mann hatte so viel Freude an seiner eigenen Bewegungsunfähigkeit, ich war begeistert von ihm. Er hat sich alle mühe gegeben und seine ganz eigene Variante des ChaCha getanzt... :-) Es hat einfach Spass gemacht mit, neben oder manchmal auch gegen ihn zu tanzen :-)