Ich hatte gerade 2 Tag Schulung.

Es war spannend. Aber dennoch, so stundenlang zuhören ist ganz schön anstrengend und immer bei der Sache zu sein praktisch unmöglich. Und so schweifte mein Blick abgelenkt durch den Raum und ich erblickte ihn. Der Strich!

Und ich bin überzeugt in Jedem Schulungsraum wo ein White Bord oder eine Leinwand oder irgendwas zur Verfügung steht gibt es ihn!

Einfach einmal nicht hingeschaut beim Stift nehmen... Und schon ist's geschehen! Und plötzlich steht er da, unabwischbar, resistent, nicht störend doch auffällig. Es ist auch gemein, dass da immer, bei all den White Board Stiften immer ein falscher mit dabei ist... im Minimum ein wasserfester Strich ist da immer drin!

Und wenn man da am referieren und erzählen ist, hat man ja nicht viel Zeit für die Stiftauswahl (Lehrlingsrekrutierung?) und dann kann ein flascher Griff fatale Folgen haben! Weil ist der Stift einmal in der Hand, ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass der Inhalt des Stiftes auch auf die dafür vorgesehene Fläche kommt. Selten merkt man einen solchen Fehlgriff und schon ist der da - der Strich.

Jeder Strich mit seiner eigenen Entstehungsgeschichte. Alles Einzelschicksale! Und schon mal aufgefallen? - Es gibt immer nur einen Strich! Nie machen zwei im selben Raum den selben Fehler.

Mich würde mal die durchschnittliche Länge eines solchen "Fehlstrichs" interessieren... wie lange braucht man, bis einem der Fehler bewusst wird? Warum merkt man es überhapt? Sehen die wasserfesten Striche anders aus?

Manchmal sieht man auch bekämpfte Striche - aber ganz weg bringt man sie nicht.

Wieviele Lehrer hab ich doch schon miterlebt, beim kreieren eines solchen Strichs. Will man sich verewigen?

Und ganz ehrlich - ich hab's auch schon mal gemacht. Keine Absicht. Ein Fehlgriff.

Doch falls es mich mal nicht mehr geben sollte - mein Strich wird Generationen überleben! Ich bin überzeugt!


Fazit:
- Ich lass mich zu schnell ablenken.