"Hey caro, häsch du es farbigs Chleid woni cha uslehne?" mit diesem SMS wurde ich von Karin in's Wochenende begrüsst, denn das gab mir am Freitag Abend Grund mich von der Arbeit loszureissen und nachzuschauen, wo ich denn all meine farbigen Klamotten so verstaut habe...

Wer mich so kennt, ist vielleicht überrasch, aber ja, ich konnte ihr tatsächlich weiterhelfen... :-)

Eine gute Tat und mehrere "verlorene" Minuten später (ja wir hatten uns noch viel zu berichten... :-)  ) befand ich mich auf dem Weg zu Susii... :-) Ihre Gugge hatte Auftritt irgendwo im Kanton Bern und ich war engagiert als Hoffotograf - oder Graf Hoffoto.

In Wisen angekommen, folgte ich der Guggenmusik und pirschte mich leise an sie heran - ich filmte mich vom Susi bis zur Trompete durch und dann war ich quasi offiziell da. Ein paar Lieder, Witze, Fotos, ausgeleerte und wieder aufgewischte Getränke später ging's weiter - Auf in den Kampf (gegen die Zeit).

Mit mehreren Autos fuhren wir los und beim Auftrittsort wo gleich die Instrumente bereit gehalten wurden und der Auftritt nicht lange auf sich warten liess. Mein Arm tut mir immer noch weh vom filmen... :-) Vor und nach dem Auftritt hatten Susii und ich nur eine Beschäftigung: begeistern und begeistert werden. Und das alles ausgelöst durch einen blonden Lockenkopf... :-)

Das Kind war sooo süss. Sie räumte zuerst meine Zaubertasche aus und später machte sie sich an Susii's Zaubertasche zu schaffen. Alles hatte sie in den Händen, wenn nicht sogar im Mund:-) Mit allem wurde gespielt, wir haben ihr alle Tricks gezeigt und vorgeführt... ja gut, für manche war sie noch zu jung... :-)



Wir haben das Kind wirklich stundenlang beschäftigt - bis wir gehen mussten. Susii und ich hatten ja noch die Mission RR. So flitzen wir um Mitternacht los von Bern nach Basel (Pratteln) um da im Z7 die Mission RR durchzuführen... :-)  Zum Glück hat alles geklappt wie es sollte und die Zeit hat gereicht und der Aufwand hat sich glaub ich auch gelohnt... :-) 

Bei dem Gestress hatte ich noch beinahe mein Portemonai vorloren... scheinbar beim Aussteigen ist es mir aus der Tasche gefallen und lag dann frisch fröhlich und ungehemmt neben meinem Auto! Innerlich hab ich schon alle meine Karten sperren lassen... aber es ist zum Glück doch noch gut gekommen!

Lange blieben wir aber nicht, da der Alkoholpegel rundherum zu hoch war, für so Nüchterne wie wir, und das hätten wir nie mehr aufholen können... :-)

Und so ging es dann nach Hause, wo wir zum Einschlafen "I am Legend" schauten - also die ersten 3 Minuten davon.

Samstag wurde ausgeschlafen und wir entschlossen uns für Spontanshoppen, was ja so gar nicht unser Ding ist, aber beim Media Markt drücken wir doch noch ein Auge zu :)

Am Abend machten wir uns wieder parat und bereiteten uns seelisch, körperlich und vorfreudisch auf den Ausgang vor. Zurück an den Ort des Geschehens... also noch mals ins Z7 in Pratteln. Dies mal aber noch mit Chnuppi, welche wir auf dem Weg, in Sissach, aufgabelten.

Wir lauschten einigen Guggenmusiken und zum Teil, waren die wirklich - neudeutsch ausgseprochen "andersch geil" - die haben alles gegeben! Es war eine riesen Stimmung und alle machten mit! T-Shörts wurden vom Leib gerissen und auf der Bühne wurde rumgesprungen, rumgehüpft und ein besonderer Abräumer war der Soldat der Büchelgrübler. In einer Flut von Übermut dachte er, er lege hier noch eine Spezialeinlage ein, legte Susi und Wertgegenstände bei Seite und wollte auf den Knien auf der Bühne richtung Publikum rutschen. Was er auch tat, nur hat er die Haftreibungskraft, die Beschleunigung und den Bremsweg und einfach alles falsch berechnet und rutschte in einem Tempo auf dieser Bühne in Richtung teure Monitore und andere technische Geräte und warf diese von der Bühne runter - einfach Umwerfend... :-)

Zu unserer Freude waren sehr viele Leute, die wir schon an der Tschapie Manie kennengelernt hatten wieder da... unter anderem der Metzger-Chirurg und der "Du hesch so schöni blondi Auge" Typ... :-) Es war herrlich den beiden wieder zu erklären, wer wir sind und woher sie uns kennen... :-) Jaja...



Der Metzger-Chirurg war schnell wieder in seinem Element und verarztete uns Schwerverletzen... :-)



Ja es war ein hammer Abend... Kurz bevor wir nach Hause wollten und sich die Halle schon ziemlich geleert hatte, beschlossen wir noch im Zelt draussen vorbeizuzaubern... :-) Irgnedwie unbewusst haben wir da eine ganze Zaubershow durchgezogen, das volle Programm, wir haben alles gegeben... wir waren hammer! Und das fanden nicht nur wir selber... und damit haben wir nun unser erstes Engagement im Sack - es will uns tatsächlich jemand auf eine Hochzeitsgesellschaft loslassen - zum Glück haben wir noch ein halbes Jahr zum üben... :-)





So gegen halb vier waren wir zurück zu hause und schauten noch drei weitere "I am Legend" Minuten und schliefen friedlich ein... :-)

Bilder