Im Moment komme ich wieder mal zu gar nichts... So habe ich auch kaum Zeit, das was mir immer zu wiederfährt niederzuschreiben, obwohls gut tun würde. Aber hier trotzdem ein Versuch, obwohl schon spät.

Freitag war CR Fest in der Bude, was bedeutete, dass man nach der Arbeit, ohne das Gebäude zu verlassen, einfach rüber ans Fest stolpern konnte.

Am Anfang war es so... naja... ein nettes Beisammensein mit Leuten, die man vom sehen her kannte. So wie Arbeitsfeste nun mal so sind. Aber nach Mitternacht, wo dann schon einige das Fest verlassen hatten, ging es so richtig los!

Es war einfach genial und abartig! Die richtigen Leute waren dabei... Esthi und Natasa und Natasa's Schwester. Wir haben uns einfach irgendwie auffällig benommen:-) Pinguine geklaut, Gummitwist gespielt, Rennen gemacht, auf Leitern geklettert, am Boden rumgewatschelt, Barhocker mit in den Lift genommen, Hip Hop getanzt (Am Zürifäscht - am Zürifäscht...), schlafende Mitarbeiter zugedeckt, uns mit Wägeli rumgestossen, Zeitlupenrennen mit Gitarist der Band, Flaschendrehübung (auf dem Kopf), nicht Lasso getanzt (!)  und zum Schluss noch dem Marc schöne Augen gemacht, weil der schliesslich den Gutschein für 2 Personen in einem 5 Stern Hotel gewonnen hat :-) Wir haben so einiges geboten und angestellt um , auf kreative Weise, an diesen Gutschein zu kommen :-)

Nach Hause ging es ziemlich spät. Die Meisten mussten im Büro noch was holen und als wir das Büro betraten, fanden wir noch einen von uns schlafend auf dem Sofa vor :-) Jaja... so geht das hier zu und her :-)

---

Der Samstag war zum Schlafen da, obwohl ich mir vieles anderes vorgenommen hatte. Abends gings zu Angi und mit dieser dann nach Bremgarten, ihren Freund schnappen und ab an den Weihnachtsmäret. Da hab ich den Armin mit Frau und Kinder per Zufall angetroffen:-) Der Frau stellte ich mich mit "ich bin eine Ehemalige..." vor - wollte eigentlich noch "...Arbeitskollegin" anhängen - da fiel mir ein, dass ich eigentlich nicht direkt eine Arbeitskollegin war und beschlosse den Satz nicht zu beenden. Aber ich glaub, dass ist Niemandem so richtig aufgefallen :-)

Mit der Zeit wuchs unsere Gruppe immer mehr, da Angi's Freund jeden kannte. Wir wuchsen aber immer nur in Zweierschritten... jaa irgendwie bin ich da an einen Pärchen Abend geraten, ganz mühsam! Zu Spitzenzeiten waren es 5 Pärchen und ich - das ist irgendwie... nicht so! Wenn nicht sogar: überhaupt nicht so! Es ist halt eine andere Art Ausgang, wenn man den Partner dabei hat.

Es ist ja nicht so, dass ich Jemanden an meiner Seite brauche  - schon gar nicht "irgend Jemand". Ich hab's mit mir selber ziemlich gut und hab richtige Freunde, ein spannendes Leben, mit genügend Abwechslung  - dennoch: in solchen Situationen wird einem halt schon unangenehm bewusst, dass man, wenn man durch den Weihnachtsmäret lauft, im Gegensatz zu den Anderen, immer zwei Hände frei hat...

Und trotzdem, lieber ab und an diese "einsameren Momente", als das Risiko einzugehen, verletzt zu werden. Und diese Schutzeinstellung behalte ich bis ich 30ig bin, das hab ich mit mir schon so vereinbart :-)