Der ganze Freitag war eigentlich schon vielversprechend. Ich hatte viel zu tun, jedoch brauchte ich regelmässig Pausen und immer wieder winkte mir Natasa zu und schickte mir Mails "hätte noch ein anderes stern-lied ... kommst du gucken und tanzen?". Und dann schauten wir uns auf YouTube "einen Stern der deinen Namen trägt... " an und tanzten... :-)

Getoppt wurde das nur noch durch unseren Tanzauftritt zum Lied "Hol doch das Lasso raus" (klar - meine Idee!). Verstärkt noch von Esthi.


         

Irgendwie hatten wir da eine etwas seltsame Version erwischt... aber lustig war es alleweil. Leider wurden wir von arbeitenden Mitarbeitern zu einem stilleren Getanze gedränt. Auf der anderen Seite wurden wir aber auch fotografiert, ich würde also nicht sagen, dass unsere Performence grundsätzlich negativ aufgenommen wurde.

Etwas nach 17.00 Uhr verliess ich das Büro und lief mit Mike, von meinem Team, zum Auto. Ich erzählte ihm wo es mich am Abend hin verschlägt und er gab mir als Tipp, ich solle Ohrenstöpsel mitnehmen, wegen all den kreischenden Frauen... und plötzlich "Ach... du bist ja auch eine!". Schön Mike, dass es dir auch noch aufgefallen ist :-) Aber grundsätzlich nehme ich sowas ja nicht als Ampliment.

Freitag Abend, Autobahn = Stau. Ich brauchte fast 2 Stunden bis nach Olten und war total verspätet und überhaupt - aber immerhin war ich nicht die letzte. "Hallo, ich bin Caro und wer bist du?" wir stellten uns alle einander vor und vergassen die Namen gleich wieder, zumindest ich, weil ich mir nicht mehr als einen Namen auf's mal merken kann. 

               

Wir assen Lasagne und jaaa eins, zwei ... sechs, sieben, neunzehn Schlücklein Alkohl gab es auch schon zur Einstimmung. Aber: "Das ist hier keine SST" wurde ich von Manuela zurechtgewiesen... okey... :-)



Manu fuhr uns alle zur Stadthalle Olten, diese mussten wir natürlich zuerst mal noch finden und wir waren schon spät dran... aber irgendwie waren alle spät dran, wie praktisch. Parkieren mussten wir ungefähr in Bern. Parkplätze hatte es nie und nimmer genug, also parkierte man da einfach an einer Quartierstrasse. Seitwärts einparkieren... jaja... manch eine verzweifelt weinende Frau sahen wir da verloren, mitten auf der Strasse in ihrem riesigen Mercedes Schlitten herumstehen... :-)



Beim Eingang erhielten wir ein Gratis Kondom? Danke! Und schon gings weiter in die Halle. Eine Halle voll von Frauen, ich fühlte mich so unsicher! Da wir spät drann waren, ging es zum Glück schon bald los... in Englisch und Deutsch: Here - hier, are - sind, the - die,  Chippendales - "abgeschlagenen Täler"?



Und tatsächlich, gleich zu beginn gab es leichtere technische Probleme mit dem Ton! Und kein Mann weit und breit. Man stelle sich vor, es hätte eine Glühbirne gewechselt weden müssen, wir hätten keine Chance gehabt.

Ja zu der Show, da lass ich doch am besten die Bilder, dich ich illegalerweise gemacht habe, sprechen... Ich kann fast nicht dazu stehen, aber ja.... es hat schon gefallen... also die Köpfe nicht besonders.... aber ja, die Körper... lassen wir das... :-)





              

                    






Und wie hat es euch gefallen?

             

Interviewpartnerin #1: Simone (kennt Manu von Ibiza - vor 5 Jahren)
Interviewpartnerin #2: Giova (machte Lehre mit Manu)
Interviewpartnerin #3: Melanie (kennt Manu von der ZKB)
Interviewpartnerin #4: Manu
Interviewpartnerin #5: Ich (kennt Manu von ihrem Ex-Freund, und der kennt den Freund von Manu... )

Irgendwann war es aber vorbei und wir ignorierten die Gelegenheit ein Foto mit den Chippendales für 15 Franken zu kaufen. Für was gibt es Photoshop?



Die Heimreise war besonders witzig.... wir haben die ganze Zeit gesungen, ständig, alles mögliche, wir hatten quasi Ballermann im Auto mit dabei und es war so lusig und wir waren völlig überdreht und häppy und spinnten ... :-) 

           

Zuhause bei Manu gab es wieder was flüssiges, zumindest für diese die nicht noch heimfuhren. Und das Ergebnis meiner Umfrage, was denn am besten gefallen habe? Da wurden die Matrosen (Ja - Frauen sind einfach uniformengeil - das ist so!), das Gekreische der Frauen und von Manu und Melanie der Schluss, als sie gequetscht zwischen hunderten von Frauen, den Chippendales beinahe hautnah zukreischen konnten und zu guter Letzt wurde auch die Heimfahrt als eines der Highlights genannt.... zu recht! Chrigi's Highlight waren seine zwei Chörbe, die er zwar nicht gekriegt hat, aber gemacht hat, aber das steht eigentlich in keinem Zusammenhang mit dem was ich hier am Schreiben bin, drum vergesst es doch einfach wieder!



Als wir nur noch zu dritt in der Stube waren, spielten wir Tabu, bis wir fast einschliefen. Die Schwester von Serena, sie heisst wie ein Planet: "Pluto Williams"? Aber es war witzig... :-)



Irgendwann machte man es sich so richtig bequem, wir schauten noch ein bisschen fern und die Äugelein wurden immer kleiner und kleiner... und irgendwan waren sie so klein, dass man sie fast nicht mehr sehen konnte und dann wurde einem bewusst, dass das ja gar kein Gesicht ist, in welches man da schaut und dieser Text macht jetzt gerade gar keine Sinn... :-)



Mitten in der Nacht wachte ich auf und hatte plötzlich eine Katze auf dem Bauch... okey!? Diese kleine Katze war auch noch Highlightverdächtig, die unterhaltete uns ständig.



Wir schliefen bis 12.00 Uhr und dann verdünnten wir uns... ich war der Vorfahrer von Melanie und fuhr ihr bis zur Autobahneinfahrt vor und da trennten wir uns und ich ging weiter meine Groseltern besuchen... :-) Und da bin ich jetzt...

Hey Mädels, war ein super Abend, hat mich gefreut euch kennengelernt zu haben... und ich hoffe die Bilder gefallen euch... ;)

Bilder